Wirtschaft: Ecka Granules

Ein Metallpulver geht um die Welt

Einblick in die Produkt- und Herstellungswelt. | Foto: Ecka Granules2019/04/Bromix-composing.jpg

Systematische Forschung und Entwicklung, entschlossene Ausrichtung an ressourcenschonenden, neuen Verfahren, permanente Investitionen in moderne Technologien und langjährige Mitarbeiter – Ecka Granules ist zu recht Marktführer im Bereich der Nicht-Eisen-Metallpulver.

In der F&E-Abteilung entwickelt und als möglicher Ersatz für Silber in der Elektronikindustrie bieten neue silberbeschichtete Produkte eine günstige Alternative zum teuren „echten“ Werkstoff, mit zum Teil erstaunlichen Eigenschaftskombinationen, die mit reinem Silber nicht zu erzielen sind.

Überhaupt bieten Metallpulver ganz neue Möglichkeiten im Gegensatz zu konventionellen Verfahren. Über sogenannte „pulvermetallurgische Verfahren“ können Eigenschaften erreicht werden, die sich auf anderem Weg nicht einstellen lassen. Ein klassisches Beispiel ist die Kohlebürste – eine Kombination von Grafit und Kupfer – die nur über den Umweg der Pulver hergestellt werden kann.

Einblick in die Produkt- und Herstellungswelt. | Foto: Ecka Granules2019/04/Bild-Kymera.jpg

Die neueste Produktgruppe im Ecka-Granules-Portfolio sind die „Wasser-verdüsten“ Pulver – vorher war nur die Verdüsung mit Luft oder Gas möglich. Diese Pulver haben, dank der schnellen Abkühlung,  eine irreguläre statt wie bisher kugelige Form. Weitere in der Markteinführung befindliche Pulver sind spezielle Lagerwerkstoffe auf Zinnbasis, die eine ressourcensparende Herstellung von Hochleistungs­lagern ermöglichen.

Diese Entwicklung kombiniert die jahrelange Erfahrung des Unternehmens als Hersteller konventioneller Weißmetall-Legierungen mit dem Know-how als Pulver-Experte. Auch für diese Anwendung kommt die Ressourcen­effizienz des pulverbasierten Verfahrens im Gegensatz zu der herkömmlichen Technologie mit der nachträglich mechanischen Bearbeitung als „Öko-Pluspunkt“ für Ecka Granules zum Tragen.

Qualität im Fokus

Am kontinuierlichen Verbesserungsprozess arbeitet der Metallpulver-Spezialist durch regelmäßige Qualitätszirkel, die sich neben der Prozessoptimierung auch Umweltthemen oder der Arbeitssicherheit und der Ergonomie annehmen. Schließlich soll es den insgesamt ca. 80 Mitarbeitern am Standort Velden gut gehen.

An dem noch jungen Standort in Velden schonen hoch moderne Anlagen und Prozesse die Umwelt. Neben einem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem nach ISO DIN EN 9001 betreibt das Unternehmen auch ein Umwelt- und Energiemanagementsystem nach ISO DIN EN 14001 und ISO DIN EN 50001.

Ecka Granules
Eckastraße 1
91235 Velden
Tel. 09152/92110

N-Land PR-Text
PR-Text