24 Stunden, 24 Unternehmen: Reifen Lorenz

Diese Reifen rollen weiter und weiter und weiter

Drei Generationen geballte Kompetenz rund um die Pneus: Hermann, Günter und Maximilian Lorenz (v. l. n. r.) vor der Zentrale von Reifen Lorenz in Lauf. Fotos: Stefanie Camin, Reifen Lorenz Fotos/Grafik: Reifen Lorenz, Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V., Bonn, S. Camin2020/09/24h-20-reifen-lorenz-01.jpg

Von wegen, nur New York ist die Stadt, die niemals schläft. Auch hier in dieser Serie stellen wir 24 regionale Betriebe aus unterschiedlichen Branchen vor. Jedes Unternehmen bekommt dabei eine Stunde, und das acht Wochen lang; jede Woche drei Firmen. Die Stunde zwischen 10 und 11 Uhr gehört heute Reifen Lorenz.

Lauf. 10 Uhr, Maximilian Lorenz kommt aus einer der 22 Niederlassungen zurück in die Zentrale am westlichen Ortsende von Lauf und steuert sein Doppelbüro an. Mit seinem Vater Hermann Lorenz teilt er sich nicht nur das Büro, sondern seit dem 1. Juli 2020 auch die Unternehmensleitung.

„Ich maße mir nicht an, als ‚Neuer‘ alles umwerfen zu wollen, es sind eher die kleinen Stellschrauben, die hin und wieder angepasst werden müssen“, fasst der 30-Jährige seine bodenständige Vorgehensweise zusammen. Dabei ist er gar nicht so neu dabei: Nach dem dualen BWL-Studium hat Maximilian Lorenz im Jahr 2017 in Vollzeit im Familienbetrieb angefangen und hat bereits zahlreiche Erfahrungen in der Leitung verschiedener Filialen gesammelt. Seine primäre Aufgabe ist jetzt die Steuerung aller Filialen, außerdem will er die Digitalisierung (in gesundem Maße) vorantreiben.

Seinen Vater sieht er dabei als Sparringspartner, von dem er sich immer wieder profunde Tipps holt. Was er an Hermann Lorenz bewundert? „Er ist in seinen unternehmerischen Entscheidungen sehr geradlinig und fokussiert, da merkt man die jahrelange Erfahrung.“ Mit einem charmanten Augenzwinkern ergänzt er: „Und mein Vater weiß, wie es mir geht; er war auch mal Juniorchef.“

2020/09/24h-20-reifen-lorenz-02.jpg

Firma mit Geschichte
Vor 90 Jahren wurde der Grundstein für die Erfolgsgeschichte von Reifen Lorenz in Parschnitz (Riesengebirge) gelegt, wo Hermann Lorenz sen. seinen ersten Betrieb gründete. Als im Jahr 1952 der Betrieb in Rückersdorf eröffnet wurde, lag bereits eine schlimme Zeit hinter dem Firmengründer: Im Herbst 1946 mussten er und seine Familie ihr Zuhause im Riesengebirge im heutigen Tschechien verlassen – und das mit jeweils höchstens 50 Kilogramm Gepäck. Über viele Umwege landete Hermann Lorenz sen. schließlich in Rückersdorf und machte sich dort selbstständig. Der handwerklich begabte Mann war dafür bekannt, dass er alles zusammenflickt, was nur möglich ist. Als er 1961 mit nur 59 Jahren starb, übernahm Günter Lorenz mit 19 Jahren den Ein-Mann-Betrieb. „Meine Verwandtschaft war dagegen, weil ich erst ausgelernt hatte. Aber ich habe mich reingekniet!“, so Günter Lorenz. Als erstes Lieferfahrzeug wurde ein VW-Bus (s. Foto) angeschafft. Als vorausdenkender Unternehmer beginnt er nach und nach mit dem Aufbau eines Filialnetzes und ergreift damit eine entscheidende Maßnahme zur Zukunftssicherung der Firma. 1979 wird der Firmensitz in die neu gebaute Firmenzentrale nach Lauf verlegt. 1985 tritt sein Sohn Hermann Lorenz in das Unternehmen ein und setzt den kontinuierlichen Ausbau des Filialnetzes in Nordbayern fort. Mit der Expansion in die neuen Bundesländer ab 1990 konnten strategisch wichtige Standorte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hinzugewonnen werden. In Meineweh wurde, neben Feuchtwangen, ein zweites Runderneuerungswerk für Lkw-Reifen eröffnet. Mit den 2011 und 2019 eröffneten Standorten in Altdorf und Neumarkt umfasst das Filialnetz heute 22 Standorte in vier Bundesländern. Seit 2017 ist mit Maximilian Lorenz die vierte Generation im Unternehmen, seit 01.07.20 ist er als Geschäftsführer tätig.

Reifenrunderneuerung/-reparatur
In den beiden modernen Reifen-Runderneuerungswerken tun die Mitarbeiter von Reifen Lorenz etwas für die Umwelt, indem sie den Unterbau abgefahrener Lkw-Reifen wiederverwenden. Auf diesen vulkanisieren sie einen neuen Laufstreifen mit dem gewünschten Profil auf. Diese Vorgehensweise senkt die Kosten und schont die Umwelt, weil dadurch weniger CO2-Emissionen ausgestoßen und gleichzeitig mehr Rohstoffe wie Erdöl eingespart werden, ebenso fallen keine Altreifen an. Schadhafte Reifen, vom Pkw-Reifen bis hin zu Reifen für Erdbewegungsmaschinen, können bei Reifen Lorenz repariert werden. Auch das spart Kosten und entlastet die Umwelt.

2020/09/24h-20-reifen-lorenz-03.jpg

3,8 Meter längerer Bremsweg
Ab Oktober beginnt wieder die Zeit für den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen. Immer wieder werden auch Ganzjahresreifen als Alternative angeführt. „Was ist Ihnen Ihre Sicherheit wert?“, fragt der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) provozierend in seiner Broschüre „Winterreifen im Winter“. Er rät deutlich zu Sommer- respektive Winterpneus. Für Maximilian Lorenz steht fest: „Der Ganzjahresreifen ist immer ein Kompromiss.“

„Es ist so, dass ein Ganzjahresreifen aufgrund der Gummimischung entweder hauptsächlich auf Sommer oder auf Winter ausgelegt ist. Damit ist er unter dem Aspekt der Sicherheit weder für die eine noch für die andere Jahreszeit optimal ausgerüstet“, so Maximilian Lorenz. Im Winter kommt ein Fahrzeug mit Winterreifen (25,4 Meter) dank der weicheren Gummimischung unter gleichen Voraussetzungen (Bremsung von 50 km/h auf 0 km/h) auf schneebedeckter Straße 3,8 Meter vor dem mit Ganzjahresreifen (29,2 Meter) zum Stehen (s. Schaubild) und kann damit Leben retten. Im ADAC-Ganzjahresreifentest 08/2020 kommen die Fahrzeuge mit Ganzjahresreifen gar erst bis zu 8,5 Meter hinter den Fahrzeugen mit Winterreifen zum Stehen. Entgegen der weitläufigen Meinung spart der Autofahrer zudem kein Geld mit einem Satz Ganzjahresreifen: Die Lebensdauer von Ganzjahresreifen ist rund 30 Prozent kürzer; und Ganzjahresreifen kosten in der Anschaffung um die 30 Prozent mehr als z.B. Sommerreifen. Die Fahrt zu Reifen Lorenz und die damit verbundene fachliche Beratung, welche Reifen für Sie am besten sind, lohnt sich also! Am besten sichern Sie sich gleich einen Termin unter: www.reifen-lorenz.de/terminvereinbarung.

ACE Ganzjahresreifentest 9/20162020/09/24h-20-reifen-lorenz-04.jpg

FAKTEN & KONTAKT
Gründung: 1930
Standorte: 22
Service: Reifen- und Felgenhandel, Reifeneinlagerung, Reifenreparatur, Kfz-Meister-Service (Kundendienst, Ölwechsel, Prüfservice etc.), Fuhrparkmanagement (Fuhrparkanalyse, permanente Betreuung, Pannendienst u. v. m.)
Besonderes: Reifenrunderneuerung für Lkws + Nutzfahrzeuge

Reifen Lorenz GmbH
Nürnberger Str. 110
91207 Lauf
(0 91 23) 17 20
www.reifen-lorenz.de

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren