Wirtschaft: ABL SURSUM Bayerische Elektrozubehör

Besser geht’s nicht: ADAC gibt Wallbox von ABL Bestnote

Foto: ABL SURSUM Bayerische Elektrozubehör GmbH & Co. KG2019/04/ABL.jpg

ABL gehört zu den Pionieren in der Elektromobilität. Das unabhängige Familienunternehmen aus Lauf produziert Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Mit smarten Ladelösungen entwickelt sich ABL gleichzeitig zu einem wichtigen Player bei der Energiewende.

Mit seinen Ladestationen ist ABL Marktführer in Norwegen, dem Land mit der höchsten Dichte an Elektrofahrzeugen weltweit. ABL ist Partner der Daimler AG und der Audi AG. Für den Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur setzen Städte wie München und Nürnberg auf Produkte von ABL.

Im Dezember 2018 veröffentlichte der ADAC, mit rund 20 Millionen Mitgliedern Europas größter Automobilclub, die Ergebnisse seines Wallboxen Tests. In allen drei Kriterien erhielt die Wallbox eMH1 von ABL Bestwerte. Der ADAC hob positiv hervor, dass bei der Wallbox eMH1 kein zusätzlicher Fehlerstromschutz benötigt wird. Weil die ABL-Wallbox anschlussfertig vorinstalliert ist, fallen keine versteckten Zusatzkosten an. Alle vom ADAC getesteten Elektrofahrzeuge konnten an der eMH1 problemlos geladen werden. Das Ergebnis ist eindeutig: Testsieger mit der Bestnote 1,0 ist die Wallbox eMH1 von ABL.

Getestet wurden zwölf Wallboxen internationaler Hersteller mit Ladeleistungen von 3,7 bis 22 Kilowatt. Bei diesem Systemvergleich wurden die Zuverlässigkeit beim Ladevorgang, die Sicherheit sowie die Einfachheit der Handhabung auf den Prüfstand gestellt.

Mit ihren eMobility-Produkten knüpft ABL an die technologische Tradition des Unternehmens an. Firmengründer Albert Büttner entwickelte 1925 den SCHUKO-Stecker, heute der weltweit meistverbreitete Standard für Steckvorrichtungen.

ABL SURSUM
Bayerische Elektrozubehör GmbH & Co. KG

Albert-Büttner-Straße 11
91207 Lauf
Telefon: 09123 188-0

www.abl.de

N-Land Stefanie Camin
Stefanie Camin