24 Stunden, 24 Unternehmen: CAC Wärmemessdienst

Auf diese Firma kann der Kunde zählen

Besprechungen laufen bei CAC effizient und auf Augenhöhe ab. Das Bild zeigt den Geschäftsführer Andree Kempny (2. v. r.) mit seiner Tochter Daniela Kempny (rechts) sowie den technischen Leiter Alin Kirakus und die Vertriebsmitarbeiterin Simone Panagiotidis. Fotos: Stefanie Camin2021/10/24h_cac_03.jpg

Von wegen, nur New York ist die Stadt, die niemals schläft. Auch hier in dieser Serie stellen wir 24 regionale Betriebe aus unterschiedlichen Branchen vor. Jedes Unternehmen bekommt dabei eine Stunde, und das acht Wochen lang; jede Woche drei Firmen. Die Stunde zwischen 13 und 14 Uhr gehört heute dem CAC Wärmemessdienst.

Simmelsdorf. „Des is so schee mit euch! Vorher hobbi mindestens zwei falsche Abrechnungen bekommen, bei euch bassd alles scho beim erschden Mal!“, schwärmt Magdalena S. am Telefon. Jahrelang gab es immer wieder Ärger mit den Betriebskosten-Abrechnungen des vorherigen Anbieters für ihr Mehrfamilienhaus in Schnaittach. Da war der Einkauf von Heizöl nicht berücksichtigt, ein falscher Verteilerschlüssel zugrunde gelegt oder ein Mieterwechsel in der Mitte des Jahres war nicht einbezogen worden.

Das hat die Kundin nicht nur Nerven, sondern auch Zeit und obendrein meist viel Geld gekostet. Schlimmer war es allerdings häufig mit den noch komplexeren Heizkostenabrechnungen. Da will Magdalena S. gar nicht mehr dran denken – und das muss sie auch nicht, denn bei den freundlichen Experten der CAC Wärmemessdienst GmbH am südlichen Ortsende von Simmelsdorf ist sie nun bestens aufgehoben.

Hier genießt sie die persönliche Betreuung und vor allem die gewissenhaft ausgestellten sowie überprüften Abrechnungen. CAC steht für „Compact Abrechnungs Center“, und der Name ist Programm: Die selbst entwickelte an Kundenbedürfnisse angepasste Software erledigt das Gros, dann haken die Mitarbeiter einzelne Punkte im Nachgang von Hand ab.

Der Energieausweis liefert Daten zur Energieeffizienz und zu den anfallenden Energiekosten des Gebäudes. Bild: CAC Wärmemessdienst GmbH2021/10/24h_cac_02.jpg

Angemessen
„Das kostet zwar Zeit, aber das Ergebnis ist korrekt“, bringt Inhaber und Geschäftsführer Andree Kempny die Vorgehensweise auf den Punkt. Das exakte Resultat beeindruckt nicht nur Magdalena S.; und zu Recht lautet das häufigste Kompliment von Kunden, wie froh sie sind, dass sie sich auf CAC verlassen können.

Der größte Kunde vertraut CAC ganze 14 000 Wohnungen zur Abrechnung an, insgesamt betreut die CAC Wärmemessdienst GmbH etwa 28 000 Wohneinheiten für Eigentümer und Hausverwalter. Damit die Abrechnungen fristgerecht – und natürlich in CAC-Manier wie gewohnt fehlerfrei – fertig sind, stehen zwischen November und Februar die Ablesungen an. In dieser Phase heißt es jährlich für die 27 Mitarbeiter „Vollgas!“ oder besser „Vollables!“. Einer der fünf zusätzlichen freien Mitarbeiter nimmt sich seit vielen Jahren bei seinem Arbeitgeber Urlaub, um den Wärmemessdienst-Experten aus Simmelsdorf tatkräftig zu unterstützen. Beim Kunden abgelesen wird bei CAC schon lange nicht mehr mit Stift und Klemmbrett, sondern via Tablet: schnell, papierfrei und umweltfreundlich. Alternativ erfolgt bei vielen Kunden die Ablesung über Funk.

Mithilfe der selbst entwickelten App „CAC Smart“ können die User ihren Verbrauch selbst einsehen und zum Beispiel bei ungewöhnlich hohen Heizkosten im Vormonat gegensteuern.

Die Energieeffizienz-Richtlinie kommt
Heizkosten und Warmwasser zählen in Deutschland zu den großen Emissionstreibern. Deren Nutzung will die EU mit der Energieeffizienz-Richtlinie (EED) nachhaltiger und effizienter gestalten, die bereits ab 2022 greift. Ziel ist, dass die Menschen – sowohl Mieter als auch Eigentümer – ihren individuellen Verbrauch kennen und dadurch ressourcenschonender damit umgehen. Diese Transparenz kommt natürlich nicht von alleine: Für Vermieter bedeutet dies, dass sie ausschließlich funkfähige und damit fernauslesbare Zähler sowie Heizkostenverteiler neu installieren dürfen, um ihren Mietern monatlich deren Verbrauchsdaten zur Verfügung zu stellen.

Alin Kirakus, technischer Leiter, überprüft vor der Abfahrt zum Kunden per Tablet, ob alles an Bord ist.2021/10/24h_cac_01-scaled.jpg

Die CAC Wärmemessdienst GmbH nimmt ihren Kunden diese Aufgabe gerne ab. So ist die gesetzliche Pflicht mit den entsprechenden Erfassungsgeräten zur Fernablesung erfüllt, die Umwelt wird (hoffentlich) geschont und der Eigentümer muss sich um nichts kümmern.

CAC kümmert sich darum
Diese Devise, dass sich der Kunde um nichts zu kümmern braucht, zieht sich bei CAC durch. Das Unternehmen hat auf sämtliche Fragen rund um Abrechnungen, Trinkwasseruntersuchung, Rauchmelder und den Energieausweis – dieser liefert Daten zur Energieeffizienz und zu den anfallenden Energiekosten des Gebäudes – fundierte Antworten und bietet seinen Kunden damit eine adäquate rechtliche Sicherheit. Und wo es keine Standardlösung gibt, findet CAC eine individuelle.

25 Jahre und es geht weiter
Gleich zwei Anlässe gibt es für die CAC Wärmemessdienst GmbH im Jahr 2021 zu feiern: Vor 25 Jahren wurde das Unternehmen gegründet; nach einigen Umzügen sitzt die Firma seit 2017 im eigenen Gebäude in Simmelsdorf. Der weitere Grund: Heuer im September hat CAC den zweiten Standort in Elmshorn eröffnet, um näher an den Kunden in Norddeutschland zu sein. Mit den beiden Töchtern von Andree Kempny steht die nächste Generation schon bereit, die 31-jährige Daniela übernimmt die Leitung in Elmshorn. So können die Kunden auch weiterhin auf eine angemessene Zusammenarbeit mit CAC zählen.

2021/10/24h_cac_04.jpg

FAKTEN & KONTAKT
Gründung: 1996 als Familienunternehmen
Von CAC betreute Wohneinheiten: 28 000
Mitarbeiter: 27 feste + 5 freie
Nervennahrung: 17 220 g Schokolade jährlich

CAC Wärmemessdienst GmbH
Compact Abrechnungs Center
Bartäcker 2a
91245 Simmelsdorf
(09155) 6 79 25-0
www.cac-gmbh.de

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren