Zapf Daigfuss: Auf diese Firma kann der Kunde bauen

Dr. Hannes Zapf, persönlich haftender Gesellschafter der Zapf Daigfuss Gruppe, präsentiert einen fertigen Kalksandstein vor den riesigen Kesseln, in denen die Steine nach dem Pressen gehärtet werden. Foto: Stefanie Camin2021/06/WB-21-Zapf-01.jpg

„My Home is my Castle“ – dieser schon fast eingedeutschte Satz des Briten Edward Coke steht für ein Zuhause, in dem sich der Mensch wohlfühlt, das möglichst energieeffizient gebaut ist, feuerfest, schalldämpfend, im Winter wärmespeichernd, im Sommer kühlend.
All diese Eigenschaften und viele mehr bieten die Kalksandsteine von Zapf Daigfuss in Behringersdorf – und das zuverlässig seit über 120 Jahren. „Wir sind die älteste Kalksandsteinfirma der Welt“, erzählt Dr. Hannes Zapf, persönlich haftender Gesellschafter und Urenkel des Firmengründers stolz.

Natürlicher geht’s nicht
Sand, Kalk und Wasser – aus diesen drei Rohstoffen bestehen die Kalksandsteine. Nur eine optimale Dichte gewährt Druckfestigkeit und damit die Stabilität sowie den Schallschutz. Bis zu zehn Stockwerke tragen die Kalksandsteine, und das ganz ohne Stützbeton und lediglich mit mineralischem Mörtel verbunden.

Foto: KS-Quadro Bausysteme2021/06/WB-21-Zapf-02.jpg


Die enorme Expertise von Zapf Daigfuss erlaubt plus/minus einen Millimeter exakte Abmessungen der Kalksandsteine wie beim KS-QUADRO mit knapp 50 Zentimetern Höhe und einem Gewicht um die 80 Kilogramm. Die Wandheizung des KS-QUADRO THERM gewährleistet eine dauerhaft angenehme Wärme von 23 Grad: Unsichtbar in der Wand integriert, reduziert dieses System Staubverwirbelungen und erfreut nicht nur Hausstaubmilben-Allergiker.

Umweltfreundliche Firma
So umweltfreundlich wie die Produkte sind, so agiert auch das gesamte Unternehmen: Das Grundwasser – es wird gebraucht, um die Steine bei 200 Grad mit Wasserdampf zu härten – kommt aus dem eigenen Brunnen. In Kooperation mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden (OTH) will der Experte für Kalksandsteine außerdem ab 2022 dem Erdgas im Stammwerk in Behringersdorf rund zehn Prozent Wasserstoff beimengen. Und in Zukunft wird dort auch der Strom regenerativ selbst produziert.
Im Rahmen von „wandernden Biotopen“ baut der Kalksandsteinexperte nur möglichst kleine Sandgrubenareale ab. Den Rest der Flächen nutzen Vögel, Amphibien & Co. zur Fortpflanzung. „Unsere Sandgruben sind Heimat für viele Rote-Liste-Arten wie den Wendehals oder die Heidelerche“, weiß Dr. Hannes Zapf.

Foto: Gerhard Illig2021/06/WB-21-Zapf-03.jpg

Lösungen für Bauherren
Die hauseigene Kalksandstein-Bauberatung bietet mit versierten Bauingenieuren und Bautechnikern ein immenses Know-how und unterstützt Bauträger und Bauunternehmen von der ersten Grobplanung bis hin zu Detaillösungen.
Etliche der 128 Mitarbeiter von Zapf Daigfuss arbeiten in den fünf Werksstandorten in Nordbayern bereits in dritter Generation hier. Wen Zapf Daigfuss immer sucht, sind Auszubildende und Experten rund um die Elektronik und Elektrotechnik. Wer in einer familiengeführten Firma in einer freundlichen und wertschätzenden Atmosphäre arbeiten möchte, bewirbt sich am besten gleich.

2021/06/WB-21-Zapf-04.jpg
2021/06/WB-21-Zapf-05.jpg

Zapf Daigfuss
Günthersbühler Straße 10
90571 Schwaig Behringersdorf
Tel. 0911 / 9 95 85-0
www.zapf-daigfuss.de

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren