Lade Veranstaltungen

Vittore Bocchetta – Ausstellung im Kunstmuseum

Januar 2019

Vittore Bocchetta – Ausstellung im Kunstmuseum

dav2018/10/Vittore-Bocchetta_Transeundi-2008.jpg2018/10/Vittore-Bocchetta_Transeundi-2008.jpg
Am 15.11. 2018 wird der italienische Künstler Vittore Bocchetta 100 Jahre alt, der als Häftling im KZ Flossenbürg und im KZ Hersbruck die Unmenschlichkeit des NS-Regimes erlitt. Auch später betonte Bocchetta stets, dass er ideologische Verengungen jeder Art und die Missachtung der Individualität als Grundgröße von Menschlichkeit als den Alptraum unserer Gesellschaft betrachte. Dieser sitze uns im Nacken und bedrohe die Humanität.
In den 1980er Jahren verarbeitete Bocchetta seine Erlebnisse in den KZs in Zeichnungen und collagierten Zeichnungen. Sie werden neben Gemälden aus anderen Schaffensperioden späteren Jahren und Skulpturen ab 15. November im Kunstmuseum Hersbruck, Amberger Str. 2 gezeigt. Da der hochbetagte Künstler nicht persönlich anwesend sein wird, überbringt Sergio Mastrosimone, persönlicher Gesandter von Vittore Bocchetta Grußworte und eine Audio-Botschaft des Künstlers. Zur Eröffnung am 15.11. 2018 um 20 Uhr sprechen auch Museumsleiter Uli Olpp und Thomas Wrensch, der Vorsitzende des Vereins Dokumentationsstätte KZ Hersbruck e.V..

Die Ausstellung ist vom 15.11.2018 bis 27.01.2019 geöffnet. Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag 15 – 18 Uhr | Sonntag 14 – 18 Uhr
Das Kunstmuseum ist vom 24.12.2018 – 08.01.2019 geschlossen.

Details

Datum:
12. Januar
Zeit:
15:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kunstmuseum Hersbruck
Amberger Str. 2
Hersbruck