Lade Veranstaltungen

Ausstellungseröffnung: Ein Abend mit Dan Reeder Bilder und Songs

März 2019

Foto: Uwe Niklas

Ausstellungseröffnung: Ein Abend mit Dan Reeder Bilder und Songs

Dan Reeder ist eine Ausnahmeerscheinung in vielerlei Hinsicht. Der 1954 in Lousiana geborene Pfarrerssohn studiert an der California State University Bildende Kunst und lernt dort seine deutsche Frau kennen. Er entschließt sich, mit ihr nach Nürnberg zu gehen. Das Gregor Samsa, die legendäre Künstlerkneipe in der Nordstadt, war seine Anlaufstelle. Seine Bilder haben längst seine Stammkneipe verlassen und hängen in internationalen Museen, wurden mit Kunstpreisen geehrt. Seine Bilder sind wie er, voller Humor und versteckter Ironie, manchmal auch hintergründig.

1994 erhält er als Maler den Kunstförderpreis der Stadt Nürnberg, hat bald darauf aber „die Schnauze voll von der Kunstszene!“ Mit dem Preisgeld kauft er Holz und Werkzeug und baut Gitarren und andere Musikinstrumente, die er selbst spielt. Dieser radikale Umbruch ist der Start in seine zweite ebenso erfolgreiche Karriere als Musiker. Zu eigenen Texten komponiert er genial einfache Songs, die tief in der amerikanischen Tradition von Folk und Blues verwurzelt sind. 2006 eröffnet er das Bardentreffen mit seinem Konzert auf dem Klarissenplatz und 2010 erhält er ein zweites Mal den Kunstförderpreis der Stadt Nürnberg, diesmal für seine Musik.

Auf den Dachsberg kommt er zum zweiten Mal, auch diesmal wieder mit seiner Tochter Peggy. Sie schreibt über ihn: „Musik macht er schon lange, doch das Rampenlicht meidet er. Darum sind Liveauftritte von Dan Reeder auch so selten. Glücklicherweise hat er eine Tochter, die ihm das meiste abnimmt. Sie moderiert mit ungezwungener Leichtigkeit, streut dabei Anekdoten ein und erntet zwischendrin Lacher. Zusammen spielen sie auf ihren Gitarren Originale vom Vater und covern Pop-Ohrwürmer aus Peggys Jugend. Eine abenteuerliche Kombination, die erstaunlich stimmig wirkt. Dabei stiehlt die Tochter dem Vater fast die Show, was ihn aber herzlich wenig stört. Er hat es so am liebsten.“ Wir freuen uns, dass sie ihn zu uns auf den Dachsberg bringt.

Ausstellung ist bis zum 24. Mai 2019 geöffnet und kann an allen Schultagen von 9:00 bis 15:00 Uhr besichtigt werden.

Details

Datum:
22. März
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Blindeninstitut Rückersdorf
Dachsbergweg 1
Rückersdorf + Google Karte

Veranstalter

Blindeninstitut Rückersdorf
Telefon:
0911/9577-265
E-Mail:
rudi.lacher@blindeninstitut.de
Website:
http://www.blindeninstitut.de