14.000 Euro Gesamtschaden

Vandalismus in Schnaittach: Steine flogen gegen Bankautomat und Rathaus

Symbolbild: Polizei | Foto: Heiko Küverling/stock.adobe.com2022/06/AdobeStock_103011449.jpeg

SCHNAITTACH – Gleich mit zwei Fällen von Vandalismus hatte es die Polizei am Dienstagabend in Schnaittach zu tun. Erst wurde die Scheibe eines Bankautomatens eingeschlagen und kurz darauf eine Scheibe am Rathaus.

Gegen 19.40 Uhr schlug der unbekannte Täter zunächst die Scheibe eines Bankautomatens einer Bankfiliale am Marktplatz ein. Dabei verursachte der Unbekannte einen Schaden von rund 4.000 Euro. In diesem Zusammenhang sucht die Laufer Polizei auch einen Zeugen, der eine Reinigungskraft auf die kaputte Scheibe am Automaten Fenster aufmerksam machte.

10.000 Euro Schaden

Nur fünf Minuten später, gegen 19.45 Uhr, und auch nur ein paar hundert Meter weiter entfernt, ging dann die nächste Scheibe zu Bruch. Diesmal warf ein Unbekannter einen Stein gegen die Sicherheitstüre des Rathauses der Marktgemeinde Schnaittach. Dabei wurde auch eine Glastür beschädigt, die sich hinter der Sicherheitstür befindet. Bei einem anschließenden Kontrollgang durch das Gebäude fand man außerdem eine eingeworfene Fensterscheibe. Weil dabei auch ein Schaden im Innenbereich des Büros entstand, schätzt die Polizei den Gesamtschaden in diesem Fall auf rund 10.000 Euro.

Zeugen gesucht

Außerdem gehen die Beamten davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen. Zeugen, die im Bereich des Marktplatzes zum Tatzeitpunkt verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, möchten sich mit der Polizei Lauf unter 09123/94070 in Verbindung setzen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren