Abseits des Weges

Unfall bei Ausflug: Kind stürzt mehrere Meter tief in die Schwarzachklamm

Der Achtjährige stürzte in der Schwarzachklamm (hier im Archibild) von einem Felsvorsprung in die Tiefe. | Foto: Geist/DB-Archiv2021/10/SchwarzachklammChristianGeist2-scaled.jpg

SCHWARZENBRUCK – Bei einem Ausflug mit einer Kindergartengruppe ist ein achtjähriger Junge am Samstag in der Schwarzachklamm mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Zahlreiche Einsatzkräfte und ein Hubschrauber waren bei der Rettung vor Ort.

Wie die Altdorfer Polizei meldet, besuchte eine Kindergartengruppe aus Mühlhausen am Samstagvormittag, 9. Juli, im Rahmen eines Wanderausflugs die Schwarzachklamm. Aus bislang ungeklärter Ursache rutschte der Achtjährige abseits des Weges von einem Felsvorsprung ab. Er fiel mehrere Meter in die Tiefe auf den dortigen Wanderweg.

Die Rettung gestaltete sich in dem unwegsamen Gelände schwierig. Bergwacht und Feuerwehr mussten den Jungen aus der Klamm bergen. Ein Krankenwagen brachte den Achtjährigen anschließend zum Rettungshubschrauber, von wo aus er in ein Krankenhaus geflogen wurde.

Wie es zu dem Absturz kam und wie der Junge an den Felsvorsprung gelangte sei Gegenstand der Ermittlungen, so die Altdorfer Polizei. Angaben dazu, wie schwer der Junge bei dem Sturz verletzt wurde, machten die Beamten nicht.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren