Vorausblick

Sommerfest, Kirchweih und Co: Das geht am Wochenende

In Schnaittach startet die Kirchweih am Freitag, dann gibt es wieder Fahrgeschäfte Musik und mehr rund um den Bürgerweihe. | Foto: Schuster/PZ-Archiv2022/07/Kirchweih-Schnaittach-2018-008.jpg

NÜRNBERGER LAND – Am kommenden Wochenende ist im Nürnberger Land wieder einiges geboten. Einen kleinen Einblick gibt es hier. Außerdem stellen wir euch wieder eine Kirchweih im Speziellen vor. Diese Woche schauen wir nach Schnaittach.

Es ist Kirchweih-Saison. Das merkt man beim Blick in unseren Kirchweih- und Feierkalender. Dort sind unter anderem die Feste in Kucha, Winkelhaid, Haimendorf, Rückersdorf oder knapp über der Landkreisgrenze in Krichenreinbach aufgelistet.

In Rückersdorf gibt es wieder ein Schubkarrenrennen. / Foto: Jahn/PZ-Archiv2022/07/kirchweih-Ruckersdorf-Schubkarrenrennen-2-Jahn-2019.jpg

Einen Tag nach der eintägigen Kirchweih am Samstag lädt Haimendorf außerdem am Sonntag zum Trempelmarkt, Hersbruck startet in sein Sommerfestwochenende und auf den Wallenstein-Festspielen findet am Samstag bis 3 Uhr die lange Nacht samt Feuerspektakel und Akrobaten statt.

Neben Gauklern und Barden werden auch Feuerspucker im Lager zu sehen sein. / Foto: DB-Archiv | Foto: Archiv DB2022/07/wallenstein-festspiele-die-lange-nacht-32.jpeg

Kirchweihwochenende in Schnaittach

Endlich ist aber auch wieder Kirchweihzeit am Bürgerweiher in Schnaittach. Von der Festung auf dem Rothenberg hat man nicht nur einen herrlichen Blick auf Schnaittach, weit geht der Blick auch über einen großen Teil des Nürnberger Landes. An diesem Wochenende, vom 8. bis 11. Juli, sollte der Blick aber etwas länger auf dem Marktflecken am Fuße der bewaldeten Höhe verweilen, denn da feiert Schnaittach seine traditionelle Kirchweih.

Fahrgeschäfte für Groß und Klein gibt es in Schnaittach. / Foto: Schuster/PZ-Archiv2022/07/kirchweih-schnaittach-kinderflieger.jpg

Am Freitag startet der Festbetrieb auf dem Rummelplatz am Bürgerweiher in der Ortsmitte schon am Nachmittag. Mit vielen Fahrgeschäften und Buden, die vor allem Unterhaltung für Familien und Jugendliche bieten. Am Freitagabend schießen zuerst die Siegersdorfer Böllerschützen zünftig die Kirchweih ein. Dann, umrahmt von den „Dorfbengeln“ sticht Schnaittachs Bürgermeister Frank Pitterlein im Festzelt das erste Fass Bier an. Am Montagnachmittag von zwei bis sechs ist Familientag mit günstigeren Preisen. Natürlich ist auch für das Drumherum gesorgt – Fahrbetriebe und Buden schaffen ein bisschen Rummelatmosphäre. Text zur Kirchweih: Dorn

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren