Am 6. Dezember

Schwimmende Nikoläuse stürzen sich wieder in die Pegnitz in Hersbruck

Nikolausschwimmen | Foto: WW Hersbruck2022/12/ww.png

HERSBRUCK – Es hat in Hersbruck schon Tradition – das Nikolausschwimmen der Wasserwacht Hersbruck. Nach zwei Jahren Coronapause findet es nun am morgigen 6. Dezember wieder statt.

Ausgestattet mit Neoprenanzügen, Nikolausmützen und Fackeln stürzen sich die Aktiven der Wasserwacht Hersbruck in Begleitung von Ehrenamtlichen aus befreundeten Ortsgruppen aus dem Landkreis in die Pegnitz.

Die Strecke führt auch diesmal vom Strudelbad bis zum Wassertor/Untermühlweg. Start ist gegen 18 Uhr. Die Ankunft am Wassertor ist gegen 18.30 Uhr geplant. Neben den Nikoläusen im Wasser gibt es auch kleine, süße Überraschungen für die Besucher an Land.

Wer den schwimmenden Nikolaus-Fackelzug sehen möchte, dem bieten sich in Hersbruck auf der Strecke einige Möglichkeiten. Zum Beispiel an der Brücke Ecke Obermühlweg/ Chotieschauer Weg, oder nahe einer der beiden Brücken, die zur Psorisol-Insel führen, oder rund um den Endpunkt, dem Wassertor.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren