Gute Bedingungen

Rein in die Schlittschuhe: Stadt Lauf gibt die Eislauffläche frei

Das Archivbild stammt aus der Zeit vor der Pandemie. Nun ist die Eisfläche wieder befahrbar. | Foto: PZ-Archiv2020/01/eisflache-lauf-schlittschuhfahren-winter-schnee-wenzelschloss-scaled.jpg

LAUF – Gute Nachrichten für alle Eishockeyspieler und Schlittschuhläufer: Wegen des anhaltenden Frosts kann man in Lauf ab sofort die Eisfläche am Parkplatz Pegnitzwiese nutzen.

Nach Angaben der Kommune hat der Bauhof die Fläche in den vergangenen Tagen mit Wasser befüllt. Durch den Frost herrschen nun gute Bedingungen. Trotzdem erfolge die Nutzung auf eigene Gefahr, wie die Stadt ebenfalls mitteilt. Die Eisfläche ist rund 1300 Quadratmeter groß, geflutet wurde die Mulde südlich der Karlstraße laut Rathaus mit Wasser aus der Pegnitz.

Entstanden ist die Natureisbahn im Jahr 2016. Gedacht war sie damals als Ersatz für die „Traditionseisfläche“ am Naturbad. Seit der Sanierung des Stauweihers ist dort Schlittschuhfahren nicht mehr gestattet.

Die DLRG warnt indes davor, Eisflächen auf Seen zu betreten, da diese erst nach einer sehr lang anhaltenden Frostperiode ausreichen tragfähig seien. Mindestens rund 15 Zentimeter sollte die Eisdicke bei tieferen Gewässern betragen. Mehr dazu hier.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren