Polizei

Mülllaster mit Ölspur

Dieser Mülllaster verlor Öl. | Foto: W. Sembritzki2019/12/M-llkarrn.jpg

HAPPURG – Am Donnerstag gegen 11.30 Uhr kam es in der Nähe des Happurger Baggersees zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Grund dafür war ein Müllfahrzeug, aus dem in der Auffahrt zur B 14 Richtung Hersbruck Betriebsstoffe austraten. Das meldet die Polizei Hersbruck. Während des sogenannten „Abpressens“, bei dem der Abfall im Ladebereich des Lkw komprimiert wird, kam es den Beamten zufolge zu einem technischen Defekt. Daraufhin liefen etwa 130 Liter Öl auf die Fahrbahn aus.

Die Feuerwehren aus Hersbruck und Happurg banden das ausgelaufene Öl und leiteten den Verkehr an der Gefahrenstelle vorbei. Der Öltank des Mülllasters wurde gereinigt, so dass das Fahrzeug nicht abgeschleppt werden musste.

Um mögliche Schäden am Erdreich festzustellen, zog die Polizei Sachverständige der Straßenmeisterei Lauf und des Wasserwirtschaftsamts Nürnberg hinzu. Diese gingen nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass kein Öl in den Boden gesickert ist.

N-Land Wolfgang Sembritzki
Wolfgang Sembritzki