Bilanz der Polizei vom Wochenende

„Die Bürger sind sehr vernünftig“

Symbolfoto2019/12/blaues-Polizeiauto-Schriftzug-Polizei-klein-ci.jpg

Lauf – Die seit der Nacht auf Samstag in ganz Bayern verschärften Ausgangsbeschränkungen werden im PZ-Gebiet sehr gut eingehalten. Dies zumindest ist der Eindruck der Laufer Polizei, wie ein Sprecher gestern gegenüber der PZ sagte.

Bis zum Sonntag jedenfalls sei keine einzige Beschwerde aus der Bevölkerung bei der Inspektion in Lauf eingegangen. Auch die Polizeistreifen hätten keine Situation beobachten können, die ein Eingreifen notwendig gemacht hätte.

Viele Fragen zu Ausgangsbeschränkungen

Ganz anderes schaue es allerdings mit Hilfeanrufen aus der Bevölkerung in Zusammenhang mit den konkreten Anweisungen der Ausgangsbeschränkungen aus, so der Polizeisprecher. Mindestens 60 Anrufe von Bürgern seien Samstag und Sonntag bei der Laufer Inspektion eingegangen.

Die Menschen wollen konkrete Handlungsanweisungen haben. Wie man sich beispielsweise beim Gassigehen mit dem Hund verhalten dürfe. Wie viele Personen zusammen aus dem Haus gehen dürfen oder ob man ohne Passierschein zur Arbeit gehen oder fahren dürfe. Es gebe eine große Unsicherheit in der Bevölkerung, die mit Verweis auf die Veröffentlichungen aber dann meistens kleiner werde, so ein Polizeisprecher.

N-Land Andreas Kirchmayer
Andreas Kirchmayer