Mitarbeiterbefragung generierte Spendengelder

Bezirkskliniken übergeben 1000 Euro an die Feuerwehr Engelthal

Unser Bild zeigt Michael Uhl, 1. Vorsitzender der Engelthaler Wehr, Bastian Pfrogner, Kaufmännischer Leiter der Frankenalbklinik, und Kommandant Oliver Riedl (v. links). | Foto: Feuerwehr Engelthal2022/09/a488102796i0008_max1024x.jpeg

ENGELTHAL – Einen Scheck über 1000 Euro haben die Bezirkskliniken Mittelfranken an die Feuerwehr Engelthal übergeben. Der Erlös kam bei einer Umfrage zustande, die an eine Spendenaktion gekoppelt war.

Im Frühjahr wurde in den Bezirkskliniken Mittelfranken die Mitarbeiterbefragung „Great place to work“ durchgeführt. Mit ihren Antworten konnten die Beschäftigten die Kultur am Arbeitsplatz verbessern und dabei Gutes tun. Denn für jeden ausgefüllten Bogen ging ein Euro an drei wohltätige Organisationen. Eine davon, die Feuerwehr Engelthal, erhielt nun eine Spende von 1000 Euro.

Hilfe aus der Krise

„Corona und der Krieg in der Ukraine machen deutlich, wie wichtig ehrenamtliches Engagement ist“, sagte Bastian Pfrogner, Kaufmännischer Leiter der Frankenalbklinik Engelthal, bei der Spendenübergabe. „Ich weiß, dass gerade in den beiden Pandemiejahren viele Feuerwehren im Krisenmodus arbeiten mussten. Doch trotz zahlreicher Einschränkungen blieb die Freiwillige Feuerwehr Engelthal immer einsatzbereit und war sofort da, wenn man sie brauchte. Wir wissen, dass das Geld hier in guten Händen ist.“

Neue Ausstattung

Michael Uhl, Vorsitzender der Feuerwehr Engelthal, freute sich über die Finanzspritze. „Die Spende verschafft uns Luft, um neue Ausstattung anzuschaffen und wichtige Projekte anzugehen“, sagte er bei der Scheckübergabe.

Im Rahmen der Aktion erhielten neben der Freiwilligen Feuerwehr Engelthal auch der Verein Spielräume in Ansbach und der Förderverein der Tafel Erlangen jeweils 1000 Euro.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren