Riskantes Fahrmanöver ging schief

Betrunkener flüchtet nach Unfall

Symbolfoto2019/11/freisteller-unfallbild-polizei-nland1.jpg

LAUF – Deutlich nach Alkohol roch ein 47-Jähriger, der am Donnerstagnachmittag in Lauf zunächst den Ford eines 20-Jährigen überholte, dann scharf ausbremste und dadurch einen Unfall auslöste. Als er anschließend ausstieg und sein Warndreieck aufstellen wollte, fiel er hin.

Darauf angesprochen, ob er betrunken sei, flüchtete der Mann mit seinem Audi auf die Autobahn und kümmerte sich nicht weiter um den von ihm angerichteten Schaden.

Autofahrer merkte sich Nummernschild

Ereignet hat sich das alles am Donnerstag gegen 14.30 Uhr an der Straße in Richtung Diepersdorf, auf Höhe der Abzweigung nach Schönberg. Der hinzugerufenen Polizei gelang es später, den 47-Jährigen zu stellen – denn der 20-Jährige hatte sich das Kennzeichen des Mannes gemerkt.

Offen lässt die Polizei, wie viel Promille der Unfallfahrer intus hatte. Ermittelt wird gegen den 47-Jährigen  unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren