Unfall bei Alfeld

Ausweichmanöver endet auf dem Dach

Am Ende lag das Auto auf dem Dach. | Foto: FF Alfeld2019/12/HZ_VUST2236_3-scaled.jpg

ALFELD/THALHEIM – Sonntag gegen 2.30 Uhr befuhr ein 18-jähriger Pommelsbrunner die Staatsstraße von Alfeld in Richtung Thalheim, als plötzlich ein Reh vor ihm auf die Fahrbahn sprang.

Der Fahrer verlor beim Versuch, dem Tier auszuweichen, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er fuhr rechts auf eine Stützmauer und überschlug sich dadurch. Das Fahrzeug rutschte auf dem Dach weiter und kam nach circa 20 Metern auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Die beiden Mitfahrer blieben unverletzt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei Hersbruck schätzt den Schaden auf rund 1500 Euro. Die Feuerwehr Alfeld war zum Ausleuchten der Unfallstelle und zum Reinigen der Fahrbahn mit 20 Mann im Einsatz.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren