Behringersdorfer Abenteurer waren auf Offroad-Tour durch Russland

Auf holprigen Pisten zum Polarkreis

Sechs Tonnen wiegt das Offroad-Mobil der Behringersdorfer Abenteurer – da wird das Überqueren einer Brücke schnell spannend. | Foto: Katzer2019/09/katzer-expedition-bimobil-polarkreis.jpg

Behringersdorf — Die Behringersdorfer Tanja und Denis Katzer sind erfahrene Abenteurer. Seit 1991 haben sie nach eigenen Angaben rund 430 000 Kilometer zurückgelegt – ob auf dem Pferderücken, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem E-Bike. Doch in der russischen Taiga kam das Paar jetzt an seine Grenzen.

„Wir dachten, wir machen eine Urlaubstour“, sagt Denis Katzer. Er wollte eigentlich nur sein neues Offroad-Mobil – ein mit einer Wohnkabine ausgestattetes Sechs-Tonnen-Allradfahrzeug – kennenlernen und schloss sich deshalb einer Gruppe von Offroad-Enthusiasten mit 22 ähnlichen Fahrzeugen an.

Doch kurz nach der finnisch-russischen Grenze machte ein Teil der Gruppe einen Fehler: Um die schlammige Piste zu umgehen, bog sie auf einen verlassenen Bahndamm ab.

Tanja und Denis Katzer haben ihren weißen Schäferhund Ajaci immer dabei. | Foto: Katzer2019/09/katzer-polarkreis-denis-tanja-russland-expedition.jpg

Was anfangs nach einer guten Alternative aussah, entpuppte sich als Falle: Die alten Holzschwellen setzten den Fahrzeugen massiv zu. „Das war technisch über dem Limit“, stellt Katzer fest. Am Ende kamen er und seine Frau nur noch 300 Meter in der Stunde voran. Nur knapp konnten die Expeditionsteilnehmer verhindern, dass eines der Expeditionsmobile vom Bahndamm kippte. Erst nach zwölf Stunden war die Zitterpartie vorüber, waren alle in Sicherheit.

Trotz oder gerade wegen dieses Erlebnisses fühlen sich die Behringersdorf jetzt gut vorbereitet auf ihr nächstes Abenteuer: 2020 soll das Offroad-Mobil die beiden nach Kambodscha bringen. Auf E-Bikes wollen sie dann Südostasien erkunden.

Drei Termine im PZ-Kulturraum

An zwei Abenden im Laufer PZ-Kulturraum (Freitag/Samstag, 18./19. Oktober, jeweils 19.30 Uhr) berichtet das Paar vom ersten Teil seiner E-Bike-Expedition, der durch Sibirien, die Mongolei und China führte. Ein weiterer Vortrag am Freitag, 29. November, dreht sich um die „Trans-Ost-Expedition“, ein Radabenteuer unter anderem in Rumänien und Russland. Tickets unter Telefon 09123/175150.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren
N-Land Andreas Sichelstiel
Andreas Sichelstiel