Zahlen für Juni

Arbeitsmarkt weiter stabil

2010/06/arbeitslosen_statistik.jpg

NÜRNBERGER LAND – Im Landkreis Nürnberger Land stieg die Arbeitslosenquote geringfügig um 0,1 Prozentpunkte im Vergleich zum Mai an. So lag die Arbeitslosenquote bei 2,2 Prozent. Im Vergleich zum Juni 2018 blieb die Arbeitslosenquote unverändert. Im Landkreis waren im Juni 2078 Personen arbeitslos, 33 mehr als im Mai und 16 Personen weniger als vor einem Jahr.

Der Personenkreis der Jüngeren und jungen Erwachsenen zwischen 15 und 25 Jahren profitierte im Juni besonders – hier betrug der Rückgang in den vergangenen vier Wochen zehn Personen oder 4,7 Prozent. Damit waren im Juni noch 201 junge Menschen im Bestand der Agentur für Arbeit Lauf gemeldet. Ebenso profitierten Langzeitarbeitslose.

Eine Erwerbstätigkeit nahmen im Juni 189 Personen auf. Demgegenüber meldeten sich 263 Menschen arbeitslos. Das entspricht einer Minderung von 7,4 Prozent gegenüber Mai und 2,6 Prozent im Vergleich zum Juni vor einem Jahr.

Im Rechtkreis SGB III waren im Juni 1210 und damit 14 Personen mehr als im Mai arbeitslos gemeldet. Im Rechtskreis SGB II waren es 868 Männer und Frauen – ein Plus von 19 (2,2 Prozent) gegenüber dem Mai und ein Rückgang um 22 Personen (2,5 Prozent) zum Juni 2018.

Im Landkreis lag der Stellenbestand mit 1063 Stellen weiterhin auf hohem Niveau. Überwiegend wurden im Juni Stellen im Gesundheits- und Sozialwesen (78), dem Handel (43) und dem verarbeitenden Gewerbe (24) gemeldet. Mit 80 Stellenzugängen gibt es auch bei der Zeitarbeit gute Möglichkeiten.

N-Land N-Land Redaktion
N-Land Redaktion