Ausstellung im Rathaus

19 „Figuren“ für Happurg

Künstlerin Inge Löffler zeigt ihre "Figuren" zur Zeit im Happurger Rathaus. | Foto: M. Münster2018/03/P1020499.jpeg

HAPPURG – 19 neue Bilder zieren aktuell die Wände des Happurger Rathauses. Die Vernissage unter dem Motto „Figuren“ begleiteten Bürgermeister Bernd Bogner und die ausstellende Künstlerin, Inge Löffler.

Die 1933 geborene Hersbrucker Künstlerin kam relativ spät zur Malerei, erst 2001 habe sie damit begonnen. Aber dann ging sie mit dem ihr eigenen Elan die Sache an: Sie belegte Kurse an der Faber-Akademie, besuchte die Kunst-Akademie in Bad Reichenhall und bildete sich bei regionalen Künstlern weiter. Parallel zu neuen Techniken in der Malerei erlernte sie bei Renate Kroh in Altdorf das Arbeiten mit Pappmaché. Eine weitere „Künstler-Station“ war bei Nora Matocza aus Weigendorf.

Durch die vielfältige Ausbildung hat sich die Künstlerin mit etlichen Techniken vertraut gemacht. Der Beginn war die Aquarellmalerei, weiter ging es mit Acryl, Öl und Kreide. Die in Happurg ausgestellten Werke unter dem Motto „Figur“ sind überwiegend mit Kreide gearbeitet.

Inge Löffler hat ihre neunzehn Bilder in der abstrahierten Form in den Jahren 2013 bis 2018 geschaffen. Es sind oft Werke, die nicht oberflächlich betrachtet werden sollten. Bei manchen Bildern sind die Motive und Gedanken der Malerin relativ klar zu erkennen. Andere Bilder erschließen sich verstärkt durch den Titel oder durch das Gespräch mit der Malerin.

Dezente und kräftige Töne

Die Bilder lassen dem Betrachter viel Freiraum für persönliche Interpretationen. Das wurde auch aus den Gesprächen am Abend der Vernissage deutlich. Ein Großteil der Werke präsentiert sich in sehr dezenten Farben. Einige Figuren werden jedoch auch auf einem Hintergrund in satten und kräftigen Rot-, Blau- oder Gelbtönen gezeigt und ziehen die Blicke des Betrachters magisch an.

Bernd Bogner betonte, dass er sich immer freue, wenn die Wände des Rathauses mit neuen Bildern bestückt werden. Auch viele Besucher nähmen sich gerne Zeit für die Kunstwerke. Inzwischen hätten schon viele regionale Künstler das Ausstellungsangebot der Gemeinde genutzt.

Die Bilder können zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

N-Land Marita Münster
Marita Münster