Markus Theil kommt als spielender Co-Trainer zum FCE

FC Ezelsdorf plant Zukunft

Abteilungsleiter Martin Dötsch (links) und Trainer Markus Lewey (rechts) | Foto: privat2019/03/Ezelsdorf-Weichenstellung-1.jpg

EZELSDORF – Der FC Ezelsdorf hat in der Winterpause die Weichen für die Saison 2019/20 gestellt und mit Cheftrainer Markus Lewey um ein weiteres Jahr verlängert. Man geht damit in die fünfte gemeinsame Saison. Zudem schließt sich Markus Theil dem FCE an.

Die Abteilungsleitung betont, dass man die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit gerne weiter fortführen möchte und bedankt sich dabei bei Markus Lewey für sein weit über das normale Trainergeschäft hinausgehende Engagement beim FC Ezelsdorf. Auch mit Rainer Ulherr, dem Trainer der zweiten Mannschaft, wurde um ein Jahr verlängert, so dass beide Trainer und Mannschaften sich in Ruhe und mit voller Kraft auf den Klassenerhalt in der Kreisliga und der A- Klasse konzentrieren können.

Während den gemeinsamen Gesprächen waren sich Trainer und Verein schnell einig, dass man in der neuen Saison neue Akzente setzen müsse, um neuen Schwung, neue Motivation sowie mehr Erfahrung in den dann sehr jungen Kader zu bringen. Deshalb lotste man den gemeinsamen Wunschkandidaten Markus Theil als spielenden Co-Trainer nach Ezelsdorf. Trotz Angebote als Cheftrainer in seiner näheren Umgebung ist Theil überzeugt, beim FC Ezelsdorf genau die richtige Herausforderung zu finden.

Erfahrung und Spielstärke

Seine Erfahrung und Spielstärke will er künftig in eine sehr junge Mannschaft einbringen. Theil ist momentan noch Spielertrainer beim Kreisklassisten SV Barthelmesaurach, welchen er im ersten Jahr in die Kreisliga führte. Nach zwei Jahren stieg er mit dem SV ab, momentan belegt er dort einen guten dritten Rang in der Kreisklasse.

Der topfite 35-jährige Markus Theil bringt langjährige Bayernliga- und Landesligaerfahrung vom SC Schwabach 04 sowie vom FSV Stadeln mit zum FC Ezelsdorf und soll damit eine wichtige Rolle auf und neben dem Platz übernehmen.

Topduo für die erste Mannschaft

Gemeinsam mit Lewey soll er die jungen Spieler führen und weiterentwickeln. Theil und Lewey kennen sich bereits seit langem aus gemeinsamen sportlichen Begegnungen sowie vom gemeinsamen Arbeitgeber. Sie tauschen sich schon lange über den heimischen Amateurfußball aus.

Dies werden beide auch intensiv beim FCE tun. Die Abteilungsleitung ist sich deshalb sicher, hier ein Topduo für die erste Mannschaft zu stellen, um das vorhanden Potential der Mannschaft zu halten beziehungsweise zu heben

N-Land Der Bote
Der Bote