Spieltag in der A-Klasse 6

Zweimalige Führung reicht nicht

Umkämpft war das Reserveduell in Henfenfeld, wie diese Szene mit Henfenfelds Patrick Felber gegen Diepersdorfs Tarik Sugurlu (links) zeigt; rechts Diepersdorfs Siegtorschütze Frank Fahsl. | Foto: M. Keilholz2016/11/7571945.jpeg

PEGNITZGRUND – In den beiden Spielen der A-Klasse 6, die nicht dem nasskalten Wetter zum Opfer fielen, sind die beiden heimischen Teams leer ausgegangen. Die zweite Mannschaft des SV Henfenfeld lag gegen Diepersdorf II zweimal in Führung. Am Ende jubelten jedoch die Gäste, die in den letzten fünf Minuten aus einem 2:3-Rückstand noch einen glücklichen 4:3-Sieg machten. Eine Niederlage, die die Hausherren besonders schmerzt, denn mit einem Sieg hätten sie die Abstiegsränge verlassen. Ohne Chance war die SG Alfeld/Förrenbach bei der Ottensooser Reserve. 3:0 hieß nach 90 Minuten das klare Resultat für die Heimelf, die mit Torhüter David Lingansch und Peter Straußner zwei Stammspieler der ersten Mannschaft aufgeboten hatte, deren Spiel in Hersbruck ausfiel.

Ottensoos II – Alfeld/Förr. 3:0
Eine klare 0:3-Niederlage musste die SG Alfeld/Förrenbach bei der mit zwei Spielern der Bezirksligatruppe verstärkten Ottensooser Reserve hinnehmen. Das 0:1 fiel zu einem psychologisch ungünstigen Augenblick – in der Nachspielzeit der ersten Hälfte netzte Peter Straußner zur Führung für die Hausherren ein. Ein Doppelschlag binnen zwei Minuten von Cedric Riedel und Frank Adelmann brachte die SG aus dem Albachtal dann endgültig auf die Verliererstraße.
Tore: 1:0 Straußer (45.+2), 2:0 Riedel (72.), 3:0 F. Adelmann (74.); SR: Schramm (TSV Katzwang).

Henfenfeld II – Diepersdorf II 3:4
Die Anfangsphase gehörte den Platzherren. Aus ihrer spielerischen Überlegenheit konnten sie aber zunächst kein Kapital schlagen. Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe Krause einen schönen Spielzug zum 1:0 für Henfenfeld abschloss. Im zweiten Durchgang kam die Spielvereinigung besser in die Begegnung. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff markierte Breitenfelder den Ausgleich. Mit der zweiten Tormöglichkeit der Gäste fiel das 1:2 durch Winter. Henfenfeld zeigte Moral und drehte innerhalb weniger Minuten durch Treffer von Seidler und Geier die Begegnung zum 3:2. Die Heimelf schaltete daraufhin einen Gang zurück, was sich rächen sollte: Die Diepersdorfer Reserve kam zurück in die Begegnung, und Deinzer traf in der 86. Minute zum 3:3-Ausgleich. In der zweiten Minute der Nachspielzeit netzte Frank Fahsl zum umjubelten Siegtreffer der Gäste ein.
Tore: 1:0 Krause (35.), 1:1 Breitenfelder (55.), 1:2 Winter (71.), 2:2 Seidler (79.), 3:2 Geier (83.), 3:3 Deinzer (86.), 3:4 Fahsl (90.+2); SR: Kreiser (TSV Röthenbach).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung