1500 Euro für „Traumzeit“

„Zumba Charity Event“ des SV Hohenstadt

115 Zumbabegeisterte machten die beiden Benefizveranstaltung beim SV Hohenstadt wieder zu einem vollen Erfolg. | Foto: privat2019/09/IMG_20190813_203327.jpeg

HOHENSTADT – Ein voller Erfolg ist das vom SV Hohenstadt unter Leitung seiner Zumbainstruktorin Martina Baumeister veranstaltete, zweitägige „Zumba Charity Event“ gewesen: Am Ende der Veranstaltung wurden dank der vielen aktiven Tänzerinnen dem Verein „Traumzeit“ 1500 Euro übergeben.

Am ersten Eventtag musste gezittert werden, ob das Wetter hält und die Veranstaltung wirklich „open air“ auf dem Sportplatz stattfinden kann. Am Ende wurde bei beiden Veranstaltung unter freiem Himmel getanzt, teilweise sogar in den Sonnenuntergang hinein. Insgesamt 115 Zumba-Begeisterte ließen sich diese Gelegenheit, ihrem Sport für den guten Zweck zu frönen, nicht entgehen.

Jeder Teilnehmer durfte selbst entscheiden, was ihm die eineinhalb Stunden Zumba wert sind und diesen Betrag in die Spendenbox werfen. Ehrenamtlich unterstützt wurde Martina Baumeister von ihren Trainerkolleginnen Elena Heldrich aus Edelsfeld, Michi Klein aus Sulzbach, Nadine Vogel aus Ursulapoppenricht, Katrin Scharrer aus Reichenschwand, Tanja Lutter aus Kastl und Nadja Dummert aus Hersbruck. Die Instruktorinnen begeisterten mit feurigem Salsa, fetzigem Reggaeton und vielen weiteren Tänzen.

Kraft fürs Ende

Der Verein „Traumzeit“ aus Regensburg kümmert sich um Herzenswünsche von krebskranken Kindern, um ihnen die Kraft zu geben, während Krankenhausaufenthalten und langwieriger Behandlungen den Mut nicht zu verlieren. Martina Baumeister und SVH-Vorsitzender Markus Lochmüller luden die Vereinsgründerin und -vorsitzende Nadine Guggenberger und ihre Mutter Christa Guggenberger nach Hohenstadt zur Spendenübergabe ein.

Dem folgten die „Traumzeit“-Gründerinnen gerne, wartete doch ein Spendenscheck in Höhe von 1500 Euro auf sie. Des Weiteren gaben die beiden der Trainerin und dem Sportverein einen Einblick in die Arbeit ihres Vereins. Der SV Hohenstadt und die Instruktorinnen waren sehr glücklich, dass so ein großer Spendenbetrag zustande kam und mit dem Geld vielen Kindern Träume erfüllt werden können.

Dafür bedankten sie sich bei allen Beteiligten sowie den Teilnehmern der beiden Zumbaveranstaltungen. Ihr Dank ging auch an den Kirwaverein Hohenstadt, der das Event mit einer Spende unterstützte, sowie an die Firma Döbrich und Heckel in Altdorf, die den Betrag noch aufrunden. Gute Nachricht am Rande: Eine Wiederholung eines solchen „Sommer-Spezials“ wird es definitiv geben.

Ab 17. September startet der Zumba-Kurs beim SV Hohenstadt. Er findet immer dienstags von 19 bis 20 Uhr in der Tennishalle des SV Hohenstadt statt, im Anschluss folgt von 20 bis 21 Uhr der „Pound Kurs“. Es kann auch „geschnuppert“ werden.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung