A- und B-Klassen-Report

Wie die Erste, so die Zweite

Engagiert zum Ball gehen der Rummelsberger Jeffrey Keinath (links) und Christoph Sußner vom FSV Oberferrieden. | Foto: Dieter Vogt2021/08/EKSG-Rummelsberg-Jeffrey-Keinath-scaled.jpg

A- und B-Klassen: Der TSV Feucht spielt bis zur Halbzeit gut mit, lässt sich dann aber von Ezelsdorf überrumpeln. Rummelsberg und Moosbach fangen sich Klatschen ein.

A-Klasse Nord-Ost: TSV Feucht II – FC Ezelsdorf II 2:4 (1:1)

In einem intensiven, aber auch von individuellen Fehlern geprägten Spiel unterlagen die Hausherren 2:4. Der Ezelsdorfer Fabian Göhring vollendete einen Konter nach Ballverlust der Feuchter im Mittelfeld zum 1:0 (33.). Doch Oli White hatte nur eine Minute später die passende Antwort, als er sich in seiner unnachahmlichen Art über die linke Außenbahn durchsetzte und mit seinem starken linken Fuß abzog. Etwas schlafmützig wirkten die Feuchter zu Beginn des zweiten Durchgangs. Der FCE bestrafte die Fehler im Aufbauspiel und zog durch Treffer von Patrick Ruff und Lukas Warnhöfer auf 3:1 davon. Fünf Minuten vor Ende der Begegnung gelang Christian Ruff der Treffer zum 4:1, als er beim Spielaufbau dazwischenging. In der 90. Minute betrieb White noch etwas Ergebniskosmetik zum 2:4, als er Ezelsdorfs Schlussmann David Gschwendtner umkurvte und locker einschob.

EKSG Rummelsberg – FSV Oberferrieden 0:8 (0:4)

Das Spiel zwischen der EKSG und dem FSV begann wie erwartet. Oberferrieden übernahm die Kontrolle über das Spiel und Rummelsberg versuchte mit Willen und Zweikampfstärke dagegenzuhalten. Nach 21 Minuten war der Bann gebrochen und Louis Bloß machte das 1:0. Bis zum Pausenpfiff erzielte der FSV noch drei Treffer durch Tobias Haas, Dominic Stüwe und noch mal durch Louis Bloß. In der zweiten Hälfte der Partie gelangen den Gästen nochmals vier Torerfolge. Andreas Mederer, zweimal Tobias Haas und Sascha Carl schraubten das Ergebnis zum 8:0-Endstand hoch. Der Sieg des FSV hätte durchaus zweistellig ausfallen können.

SG Pilsach/Litzlohe – FV Röthenbach 2:3 (1:2)

Mit einer überzeugenden kämpferischen Leistung belohnte sich das Röthenbacher Team mit einem Auswärtssieg in Pilsach. Der FV ging bereits in der siebten Minute nach einer gelungenen Freistoßvariante durch Fabian Adamascheck in Führung. Zehn Minuten später glich Patrick Brandt für die Gastgeber zum 1:1 aus. Raffael Bauer staubte nach einem Eckball in der 32. Minute zur erneuten Führung für die Gäste zum 2:1 ab. In der 52. Minute erhöhte Röthenbach sogar auf 3:1, Michael Schmidt schloss nach Vorlage von Fabian Adamaschek einen Konter ab. Kurz danach konnten zwar die Pilsacher wieder den Anschluss zum 2:3 herstellen, ihr Spielertrainer Michael Brandl traf in der 55. Minute unhaltbar in den Winkel. Röthenbach brachte aber den verdienten Vorsprung über die Zeit, größten Anteil daran hatte der Röthenbacher Keeper Kai Zürchauer.

SG Stöckelsberg/Oberölsbach – TSV Winkelhaid II 1:1 (1:1)

Auf widrigen Platzverhältnissen und bei Dauerregen gingen die Gäste in der 15. Minute durch Sebastian Dambaur nach Flanke von Jan Veitengruber mit 1:0 in Front. Nachdem Veitengruber in der 21. Minute den Torwart ausgespielt hatte, klärte ein Abwehrspieler noch auf der Linie. Zehn Minuten später scheiterte Fabian Bodisch alleine vor dem Keeper. Die Heimelf kam erst kurz vor der Halbzeit zu ersten Chancen. Als Winkelhaid auf Abseits spekulierte war Tim Himmler nach einer Flanke zur Stelle und markierte den überraschenden Ausgleich. Nach der Halbzeit gingen die Winkelhaider weiter fahrlässig mit ihren Chancen um. Die Heimelf verlegte sich aufs Kontern und hätte den TSV beinahe noch bestraft. Torhüter Philipp Reiner bewahrte die Blau-Weißen jedoch mit zwei Glanzparaden vor dem Rückstand.

B-Klasse Ost: FC Trautmannshofen II – SV Moosbach 5:0 (0:0)

Eine Halbzeit lang hat sich eine ersatzgeschwächte Moosbacher Mannschaft gegen den neuen Tabellenführer gewehrt. Fehlten dem SVM vor der Partie bereits drei Leistungsträger verletzungsbedingt, mussten in der ersten halben Stunde noch drei weitere Spieler angeschlagen vom Feld. Zu viel für den kleinen Kader. Elias Vogl (2), Maximilian Kraus, Thomas Käsewieter und Andreas Zitzmann trafen für die Gastgeber und trugen ihren Teil dazu bei, dass der SVM in fünf Spielen bereits 19 Gegentreffer gefangen hat.

1. FC Altdorf II 9er – SV Unterferrieden II 5:3 (4:0)

Tore: 1:0 (1.) Lucas Mall, 2:0 (15.) Sana Sao, 3:0 (25.) Urku Ergin, 4:0 (30.) Lucas Mall, 4:1 (55.) Stefan Meier, 5:1 (60.) Kemal Cakmak, 5:2 (65.) Christian Kratzer, 5:3 (77.) Lukas Werner

SG Pavelsbach/Postbauer II – TSV Ochenbruck II 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 (2.) Damian Michalik, 2:0 (5.) Tobias Brosius

B-Klasse Nordost/Ost 2: DJK Burggriesbach/Obermässing II – FSV Oberferrieden II 0:6 (0:3)

Tore: 0:1 (26.) Felix Leis, 0:2 (31.) Christian Haas, 0:3 (33.) Benjamin Silberhorn, 0:4 (50.) Christian Haas, 0:5 (58.) Daniel Trosch (ET), 0:6 (86.) Tim Nemesch

SG Stöckelsberg/Oberölsbach/Sindlbach II 9er – SC Eismannsberg 9er 1:0 (0:0)

Das auf Mittwoch vorverlegte Auswärtsspiel hätte eine Punkteteilung verdient gehabt. Eismannsberg verzeichnete in der ersten Hälfte ein Chancenplus, ließ aber selbst die beste Gelegenheit frei vor dem gegnerischen Torwart liegen. Nach der Pause verloren die Gäste im Mittelfeld den Ball und Josef Stichs Schuss aus circa 16 Metern landete noch etwas abgefälscht im Eismannsberger Kasten (52.). Der SC warf zum Schluss vergeblich alles nach vorne.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren