Schützenverein Pfeiferhütte

Unter Bayerns Besten

Ganz oben am Stockerl: Das Pfeiferhütter Siegerteam: Markus Heim, Matthias Backmeroff und Udo Högner (von links). | Foto: privat2018/08/Bayerischer-Mannschaftsmeister-2018.jpg

PFEIFFERHÜTTE – Sieben Mannschaftsschützen des SV Pfeiferhütte waren bei den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften am Start und erreichten gute Platzierungen:

Besonders bemerkenswert waren die starken 390 Ringe mit dem Luftgewehr von Jessica Backmeroff, die ihr den guten 19. Platz in der Juniorenklasse einbrachten.

Michaela Carl schaffte es mit Luftgewehr und 10m-Armbrust jeweils, sich unter die ersten Zehn in ihrer Jahrgangs-Klasse zu platzieren.

Markus Legat war mit dem Luftgewehr am Start und konnte mit einer guten Leistung einen Platz im Mittelfeld der Tabelle erreichen. Heiko Deml hatte sich in der Schülerklasse als jüngster Starter der Pfeifferhütter ebenfalls mit dem Luftgewehr qualifiziert.

Am erfolgreichsten schnitt Udo Högner ab, der den Vize-Einzeltitel mit der Luftpistole-Standard gewinnen konnte. Ebenfalls mit der Luftpistole schaffte er im Mehrkampf den Dritten Platz.

Erster Vereinstitel

Den ganz großen Coup schaffte die Luftpistolenmannschaft in der Standard-Wertung.

Udo Högner, Markus Heim und Matthias Backmeroff holten den ersten Bayerischen Mannschaftstitel der Pfeifferhütter mit einer vereinseigenen Mannschaft. Die bisherigen Mannschaftserfolge wurden von Pfeifferhüttern mit dem Leistungsverein des Gaues geholt.

In der Wertung Luftpistole-Mehrkampf holte sich das Team den Mannschafts-Vizetitel.

N-Land Der Bote
Der Bote