Vorschau 4. Spieltag Neumarkt/Jura

TSV Feucht: Mit Rückenwind zum ersten Heimsieg?

Für Marc Kellermann und den FC Ezelsdorf – hier eine Szene aus dem Endspiel des Gemeindepokals gegen Burgthann – heißt es nach der Heimpleite gegen den TSV Feucht beim Henger SV eine Reaktion zu zeigen. | Foto: Keilholz2019/08/DSC00403-1.jpg

NÜRNBERGER LAND – Der SV Rasch eröffnet am  Samstag (Anstoß 16 Uhr) beim SV Lauterhofen den vierten Spieltag der Kreisliga Neumarkt Ost. Aufsteiger TSV Feucht will nach seinem Coup in Ezelsdorf nachlegen und gegen Meckenhausen den ersten Heimsieg folgen lassen. Die von den Jungs vom Segersweg entzauberte Elf von Markus Lewey bietet sich im Derby beim Oberpfalz-Nachbarn Henger SV, der es bislang in drei Spielen nur zu einem einzigen Zähler gebracht hat, die Gelegenheit zur Rehabilitation.

Das Topspiel des Neumarkter Kreisoberhauses steigt im Sulztal. Das Gemeindeduell zwischen Bezirksliga-Absteiger TSV Berching, der mit zwei Siegen aus zwei Spielen auf Rang drei in Lauerstellung liegt, und dem letztjährigen Kreisliganeuling SC Pollanten, der mit sieben Punkten auf Rang eins thront, hat alle Voraussetzungen für einen Zuschauerrekord.

Absteigerduell in Winkelhaid

In der Kreisklasse Ost war der 1.FC Altdorf (8.) in einer vorgezogenen Partie am gestrigen Freitag-Abend bei Aufsteiger und Tabellennachbar ASV Neumarkt II am Ball (Spiel bei Redaktionsschluss noch nicht beendet).

An der Spitze müssen die beiden Kreisliga-Absteiger TSV Winkelhaid und FC Deining, die sich im Verfolgerduell die Punkte streitig machen, momentan der SpVgg FB Reichertshofen den Vortritt lassen.

Bei den mit drei Siegen perfekt aus den Startlöchern gekommenen Fußballern vom Buchberg steht der SV Unterferrieden (10.), der immer noch auf seinen ersten Sieg wartet, vor einer hohen Auswärtshürde. SV-Spielertrainer Martin Kirbach und seine Elf werden vor allem auf Top-Stürmer Daniel Schrödl, auf dessen Konto die Hälfte der 14 Torerfolge seiner Elf gehen, ein besonderes Auge werfen müssen.

Im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter der A-Klasse Nord-Ost kreuzt der TSV Winkelhaid II (7 Punkte) mit der führenden Reserve des FC Wendelstein, die mit drei Siegen einen perfekten Saisonstart hingelegt hat, die Klingen. Ein weiteres Reserveduell steigt in Heng, wo die „Zweite“ des FC Ezelsdorf II (6.) vor der ersten Mannschaft auf den Rasen geht.

Derby im Moor

Der mit zwei Siegen ebenfalls erfolgreich gestartete FSV Oberferrieden (3.) gastiert im Kreisderby beim TSV Ochenbruck, der seinerseits bereits zwei Niederlagen auf seinem Konto hat und auf Rang elf dümpelt.

Zum Auftakt einer Serie von drei Spielen in einer Woche ist der TSV Burgthann, der unter der Woche bei der SG Allersberg II mit 1:3 die erste Saisonniederlage quittieren musste, bei der SG Stöckelsberg/Oberölsbach gefordert.

Beim FV Röthenbach (10.), der zuletzt zweimal deutlich seine Grenzen aufgezeigt bekommen hat, bleibt abzuwarten, ob dieser gegen den FV Wendelstein in die Erfolgsspur zurückfindet.

In der B-Klasse Nord-Ost gibt Absteiger EKSG Rummelsberg mit dem Kreisderby gegen den SC Eismannsberg (4.) seinen Saisoneinstand. Spannung verspricht auch das Duell der „Ochis“-Reserve, die zu einer Dreiregruppe mit sechs Punkten an der Spitze gehört, gegen die „Zweite“ des FSV Oberferrieden.

In der Gruppe Ost gastiert Absteiger SV Moosbach (4.) erst am Dienstag, 3. September, beim 9er-Team des 1.FC Altdorf, das aktuell Rang zwei einnimmt.

N-Land Manfred Keilholz
Manfred Keilholz