Triathlon fürs Volk

Franz Bäumler ist der neue Triathlon-Vereinsmeister des DAV Röthenbach.2010/07/Tria_Heb_Bäumler_Franz.jpg

HERSBRUCK — Eine Rekordbeteiligung gab es beim 23. Hersbrucker Volkstriathlon. Nach dem Wegfall des Birkensee-Triathlons ist diese Veranstaltung heuer die einzige ihrer Art im Landkreis Nürnberger Land. Der Wettkampf war auch die Vereinsmeisterschaft des DAV Röthenbach.
Mit 141 Einzelstartern sowie 14 Staffeln registrierte der DAV Hersbruck so viel Teilnehmer wie nie zuvor. Um Punkt 10 Uhr sprang das Starterfeld ins 24 Grad warme Wasser des Baggersee. Nach dem 300 m Schwimmen kam Thorsten Eckert (VFL Tri Team Nürnberg) aus dem Wasser, gefolgt von Frank Schuster (Radl Express Feucht) und dem späteren Gesamtsieger Sebastian Neef (CIS Amberg). Das Trio hatte sich zu der Zeit bereits einen großen Vorsprung auf den Rest des Feldes verschafft.
Am Ende der 20 km Radstrecke waren die Positionen der Führenden klar bezogen. Es führte nun Neef. Deutlich später aus dem Wasser heraus, machte Jochen Blasch auf dem Rad wieder viel Boden gut und schob sich auf Rang zwei vor Eckert. Daran änderte auch das 5-km Laufen nichts mehr. Bei den Damen hatte Astrid Zunner-Ferstl keine ernsthaften Gegnerinnen  und wurde klare Gesamtsiegerin, gefolgt von Elke Bäumler (DAV Röthenbach) mit 3:25 Minuten Rückstand.
Der DAV Röthenbach, der seine Vereinsmeisterschaft austrug, war einer der teilnehmerstärksten Vereine.  Vereinsmeister 2010 wurden bei den Herren Franz Bäumler in 01:06.31 vor Matthias Geier (01:07:30) und Philip Weinert (01:07:37) und Elke Bäumler in 01.07:44 vor Renate Kühnlein (01:18:14) und Ulrike Praß (01:24:04) und bei den Damen. Der schnellste Schwimmer des DAV Röthenbach war mit Abstand Christoph Bald, der aber wegen Krämpfen in den weiteren Disziplinen nicht seine volle Leistungen bringen konnte. Er wurde zweiter bei der Jugend A in 01:18:50, weit hinter seinem Vereinskollegen Florian Kinder in 01:08:50. Renate Kühnlein wurde TW45 Klassensiegerin in 01:18:14 vor Ulrike Praß (01:24:04).
Mit Carola Seuling sicherte sich der Ski-Club Lauf den ersten Platz in der Altersklasse TW50 in 01:22:13 und mit Kerstin Schiller den zweiten Platz der Klasse TW30 in 01:19:17.

N-Land Daniel Decombe
Daniel Decombe