Badmintonturniere des TV Hersbruck

Temporeiche Talentschau

Am Wochenende gehört die Hersbrucker Dreifach-Turnhalle wieder dem Badminton-Nachwuchs. | Foto: Porta2016/12/7702457.jpeg

HERSBRUCK – In Abwandlung eines alten Depeche Mode-Klassikers treffen sich am kommenden Wochenende, 10./11. Dezember, wieder Meister und Lehrlinge in der Hersbrucker Dreifach-Turnhalle: Beim „Schnupper-Cup“ und „U 11-Masters-Cup“ gehen neben Turnierneulingen auch die besten Nachwuchs-Badmintonspieler Deutschlands auf die Jagd nach dem mit 16 Gänse- oder Entenfedern bestückten Naturfederball. Für Organisatorin Tanja Woodroffe und ihre Mitstreiter sind die Turniere zugleich ein kleines Jubiläum, richtet der TV Hersbruck doch seinen mittlerweile fünften Bezirkswettbewerb aus.

Nach der Ausrichtung von drei mit viel Lob bedachten Bezirksranglistenturnieren betraute Lukas Gunzelmann, Jugendwart des Bezirks Mittelfranken, die Abteilung des ältesten Hersbrucker Sportvereins im Vorjahr mit der Premiere des „MiBad Schnupper-Cups“ – eines vom Mittelfränkischen Verband „erfundenen“ Wettbewerbs für Kinder und Jugendliche, die gerade mit Badminton angefangen haben und noch nicht in der „Profiliga“ spielen.

Und Gunzelmann, der die Hersbrucker Dreifach-Turnhalle als perfekte Umgebung für die attraktive, schnelle Rückspiel-Sportart schätzen gelernt hat, wurde nicht enttäuscht. 70 begeisterte Starter in den Altersklassen U 9 bis U 15, zahlreiche spannende Matches und ein reibungsloser Ablauf waren vor Jahresfrist die „Erfolgszutaten“ einer rundum gelungenen Premiere.

Kein Wunder also, dass Gunzelmann auch die zweite Auflage des Turniers für Einsteiger und Anfänger der Jahrgänge 2003 bis 2010 wieder nach Hersbruck vergab: Die Altersklasse U 15 sucht am Samstag, 10. Dezember, von 9 bis 12 Uhr ihre besten Einzelspieler, die U 9, U 11 und U 13 folgen am Sonntag, 11. Dezember, ab 14 Uhr. Gemeldet haben wieder 71 Jungen und Mädchen, darunter auch zwölf vom TV Hersbruck.

Ein echtes Schmankerl verspricht das zweite Turnier des Wochenendes zu werden – der „Masters-Cup“, eine deutschlandweite Turnierserie für die talentiertesten Nachwuchsspieler der Altersklasse U 11. Auch dieser 2014 eingeführte, hochkarätige Wettbewerb schlug im Vorjahr hervorragend ein – Hersbruck avancierte mit 59 Startern aus ganz Deutschland und Tschechien (das mit Veronika Novakova die Mädchensiegerin stellte) sogar zum teilnehmerstärksten Turnier der ganzen, zehn Termine umfassenden Serie.

Ausgespielt wird der zweite „U 11 Masters-Cup“, zu dem aktuell 66 Kinder für das Einzel und 31 Doppel gemeldet haben, am Samstag ab 13 und am Sonntag ab 9 Uhr. Um 14 Uhr stehen dann bei den Jungen und Mädchen die Sieger fest.

Tanja Woodroffe und TV-Vorsitzender Helmut Maetzing haben wieder viele Stunden in die penible Vorbereitung der beiden Turniertage gesteckt. Ihr Dank gilt neben den Aktiven ihrer Abteilung, die an beiden Tagen im Einsatz sind, auch Bürgermeister Robert Ilg und der Stadt Hersbruck für die Erlaubnis, in der Dreifach-Turnhalle spielen zu dürfen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren