5. Spieltag A-Klasse 5:

Spitzenduo punktet weiter im Gleichschritt

Manuel Luger vom FC Ottensoos II (schwarz-blauer Dress) und der Reichenschwander Christian Ottmann versuchen, einen weiten Torwartabschlag unter Kontrolle zu bringen. | Foto: Jürgen Ruppert2019/09/Reichenschwand-2-Ottensoos-2-Luger.jpg

ERLANGEN-PEGNITZGRUND. In der A-Klasse 5 verbuchte die Reserve des FC Ottensoos einen 4:2-Auswärtssieg gegen das Schlusslicht und steht somit neben der SG Oberes Pegnitztal II weiter ganz oben in der Tabelle. Die SGO gewann dank des dreifachen Torschützen Wolf das Match gegen Röthenbach. Auch der SV Schwaig II konnte einen erneuten Sieg einfahren und bleibt vorerst auf Platz drei.

FC Reichenschwand II – FC Ottensoos II 2:4 (0:1) — Von Beginn an zeigten die Gäste, dass sie die Punkte aus Reichenschwand mitnehmen wollten. In der 10. Minute passte Deinzer in den Lauf von Wolf, doch dieser scheiterte an Schlussmann Schwemmer. Drei Minuten später reagierte der FCR-Schlussmann glänzend bei einem Schuss von Deinzer. Nach 19 Minuten gingen die Gäste in Führung. Aus der eigenen Hälfte kam der Ball von Körmer auf Anil, der sich gegen zwei Abwehrspieler durchsetzte und das 0:1 erzielte. Ab der 25. Minute hatten die Gastgeber einige Chancen zum Ausgleich. Ertel lief nach einem Konter allein auf das Ottensooser Tor zu, setzte den Ball jedoch daneben. Anschließend klärte Gästekeeper Hofer zweimal vor dem Reichenschwander Stürmer Philip Heinrich.
Nach dem Seitenwechsel zielte Anil nach Zuspiel von Deinzer knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite stand Lukas Heinrich nach Doppelpass frei vor Hofer, doch auch dessen Schuss ging daneben. Nun übernahmen die Gäste wieder die Initiative und erhöhten in der 57. Minute auf 0:2. Einen Schuss von Deinzer wehrte Schwemmer vor die Füße von Wolf ab, der den Ball über die Linie drückte. Die Chancen für die Gäste häuften sich. In der 66. Minute passte Meier auf Anil, der nicht zu stoppen war und zum 0:3 einnetzte. Bei einem Schuss von Falkner rettete der Pfosten für den ansonsten sehr gut haltenden Torwart Schwemmer. Nach 77 Minuten erhöhten die Gäste auf 0:4. Einen mustergültigen Angriff über Deinzer und Wolf schloss Adelmann erfolgreich ab. In den letzten zehn Minuten agierte die Gästeabwehr aufgrund der sicheren Führung etwas sorglos. Nach Doppelpass jagte Huber den Ball in der 83. Minute unter die Latte zum 1:4, nachdem er kurz vorher nur den Pfosten getroffen hatte. Ein Pass von Philip Heinrich fand vier Minuten später Lukas Heinrich, der das 2:4 erzielte. adl
Tore: 0:1 (19.) Anil, 0:2 (57.) Wolf, 0:3 (66.) Anil, 0:4 (77.) Adelmann, 1:4 (83.) Huber, 2:4 (87.) Heinrich. Schiedsrichter: Reinhold Roth (ASV Schwend). Zuschauer: 35.


FC Röthenbach II – TSV Rückersdorf II 3:4 (1:1) – Bei einem fairen Derby zwischen dem FC Röthenbach II gegen den TSV Rückersdorf holte sich Rückersdorf am Ende knapp drei Punkte. In der 15. Minute ließ Rückersdorfs Torwart Deva nach einer Flanke das Leder fallen und Hermenau ergriff die Chance und machte den Führungstreffer. Gut 20 Minuten später antwortete Maher Blasina, nachdem er den Ball am Torwart vorbei in die Maschen schoss.
Im zweiten Durchgang gelang Imad Blasina ein weiterer Treffer für Rückersdorf. In der 70. Minute erhöhte Hick das Ergebnis auf 1:3. Röthenbach hatte bei einem Elfmeter die Chance zum Anschlusstreffer, jedoch verschoss Hübsch. Nach einem Ballverlust der Gäste gelang Tratner das 2:3. Für einen weiteren Treffer sorgte Maher Blasina in der 85. Minute. Für den 3:4-Endstand sorgte in der 89. Minute Niklas Hübsch, nachdem er einen Elfmeter verwandelte.
Das Ergebnis hätte für Rückersdorf laut TSV-Spielertrainer Petrich noch deutlich höher ausfallen können, da die Gäste einige Chancen nicht nutzten. Der Röthenbach II hingegen nutzte abgesehen von dem verschossenen Elfmeter jede der sich bietenden Möglichkeiten.
Tore: 1:0 (15.) Hermenau, 1:1 (37.) Maher Blasina, 1:2 (34.) Imad Blasina, 1:3 (70.) Hick, 2:3 (80.) Tratner, 2:4 (85.) Maher Blasina, 3:4 (89.) Hübsch SR: Walter Kaufmann Zuschauer: 30.

SV Schwaig II – FC Hersbruck/Eintracht Hersbruck III 5:1 (1:1) – Eine 1:5-Niederlage musste der ersatzgeschwächte 1. FC Hersbruck III in Schwaig hinnehmen. Früh gingen die Gäste nach einem langen Ball von Barb in Führung. Giesche war es der für Schwaig den Ausgleich besorgte. In der 55. Minute war es Schwaigs Hamann, der durch einen Abwehrfehler alleine vor dem Torwart traf. Nach einer Ecke erzielte Dreßendörfer das 3:1 per Kopf. Nur sieben Minuten später war es erneut Dreßendörfer, der nach einem Abwehrfehler für die Reserve des SV Schwaig einnetzte. Dillinger vollendete per Fernschuss zum 5:1-Heimsieg. Letztendlich ein deutlicher Sieg für die Reserve des SV Schwaig, die noch deutlich höher gewinnen hätten können.
Tore: 0:1 (10.) Barb, 1:1 (18.) Giesche, 2:1 (55.) Hamann, 3:1 (63.) Dreßendörfer, 4:1 (70.) Dreßendörfer, 5:1 (76.) Dillinger. Schiedsrichter: Gerhard Burkhardt Zuschauer: 22.

SG Oberes Pegnitztal II – TSV Röthenbach 3:2 (2:2) – In der 10. Minute erzielte Wolf für seine Farben den 1:0-Führungstreffer. In der 23. Minute antwortete nach einem verwandelten Elfmeter Marabaoglu. Sieben Minuten später konterte erneut Wolf, der sicher einen Elfmeter einschob. Kurz vor der Halbzeitpause erkämpft sich Marabaoglu im 16er das Leder, der dieses ins linke Eck einschlug. Wolf reichten seine zwei Tore in diesem Spiel nicht, so machte er in der 77. Minute seinen dritten Treffer zum Hattrick und ließ den Ball ins linke Eck springen.
Tore: 1:0 (9.) Wolf, 1:1 (23.) Marabaoglu, 2:1 (30.) Wolf, 2:2 (45.) Marabaoglu, 3:2 (77.) Wolf. Schiedsrichter: Peter Gebhard. Zuschauer: 25.

N-Land N-Land Redaktion
N-Land Redaktion