Kreisklasse Ost

Später Frust in Unterferrieden

SV Unterferrieden TSV Pyrbaum
Bis kurz vor Schluss lief für die Unterferrieder (blaue Trikots) auf eigenem Platz alles auf einen Auftaktsieg hinaus. | Foto: Kaufmann2019/08/svunterferrieden_tsvpyrbaum.jpg

ASV Neumarkt II – TSV Winkelhaid 0:3 (0:2) – Im ersten Kreisklassenspiel nach dem Abstieg scheinen sich die Winkelhaider gleich in der neuen Umgebung zurechtgefunden zu haben. Probleme hatte der TSV eigentlich nur bei Kontern der Gastgeber über die beiden schnellen Stürmer Shala und Babescu. Nach anfänglichem Abtasten mit Chancen auf beiden Seiten markierte Dennis Diaco per Kopf nach einer Hübner-Flanke in der 18. Minute die Führung. Die beste Phase hatten die Winkelhaider dann zwischen der 20. und 35. Minute. Hier tat sich Vali Bachmeier insbesondere hervor der das Spiel schnell machte und die Neumarkter mehr und mehr ausspielten. Folgerichtig dann auch das 2:0 nach guter Vorarbeit von Wießler und Findik durch einen platzierten 20 Meter-Schuss von Valentin Bachmeier.
Nach der Halbzeit gaben für die Winkelhaider Marcel Diaco und Rico Neubert nach langer Verletzungspause ihr Comeback. Zunächst drängten aber die Gastgeber auf den Anschluss und die Gäste gaben das Heft aus der Hand. Nach einem gut nach vorne getragenen Konter über Winter und Neubert wurde allerdings Marcel Diaco im 16er gelegt und Patric Winter verwandelte trocken zum 0:3. Danach war der Zahn der Neumarkter gezogen und Winkelhaid hätte das Ergebnis noch höher schrauben können.

SV Unterferrieden – TSV Pyrbaum 3:3 (2:1) – Die Unterferriedener wurde gleich nach Spielbeginn in der neunten Minute kalt erwischt, Andreas Häusler brachte Pyrbaum mit 0:1 in Front. Trotzdem war der SVU besser im Spiel, ein Freistoß von Alexander Haas aus 25 Metern ging nur um Zentimeter über den Kasten. Nach 23 Minuten erzielte Sascha Weiß aus knapp elf Metern den 1:1-Ausgleich. Bei einem Konter in der Schlussminute der ersten Halbzeit konnte Alexander Mall in Zusammenarbeit mit Patrick Hereth die Halbzeitführung zum 2:1 herstellen.
Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde ein Strafstoß für Pyrbaum gegeben, Tobias Fuchs verwandelte zum 2:2-Ausgleich. In der 75. Minute brachte Patrick Hereth wieder den SV mit 3:2 in Führung. Kurz vor Ende der Partie erzielte der SVU das vermeintliche 4:2, der Treffer wurde aber aufgrund der neuen Handspiel-Regelung nicht gegeben. Zu allem Überfluss kamen die Gäste in der Schlussminute durch einen 20-Meter-Schuss von Tobias Fuchs zum 3:3 -Ausgleich.

N-Land Der Bote
Der Bote