Fußball Kreisliga

Schwarze Serie des FC Schnaittach geht weiter

Viel Einsatz, aber kein Sieger: Die Partie zwischen der Reserve des SK Lauf (weiße Trikots) und den Gästen vom TSV Rückersdorf endete mit einem 1:1-Unentschieden. | Foto: Anne Gumann2019/09/IMG_6008.jpg

ERLANGEN-PEGNITZGRUND. Der FC Schnaittach bleibt nach einer 4:1-Niederlage gegen den TSV Brand weiterhin Tabellenschlusslicht der Kreisliga 2. Der SK Lauf II und der TSV Rückersdorf trennten sich mit einem 1:1 Remis. Die SpVgg Diepersdorf musste sich mit einem Punkt gegen den SC Kühlenfels zufrieden geben und fällt auf den vierten Tabellenplatz.

SK Lauf II – TSV Rückersdorf 1:1 (1:0) – Der SK Lauf II und der TSV Rückersdorf trennten sich im Derby mit einem 1:1-Remis. In den ersten 20 Minuten waren zunächst die Gastgeber am Drücker und gingen in der neunten Minute in Führung. Nach einer Flanke von Bürner schob Leontjev platziert zum 1:0 ein. Nach dem Führungstreffer kamen die Rückersdorfer besser ins Spiel und hatten die besseren Chancen. Nach einem Distanzschuss trafen die Gäste nur den Pfosten. Kurz darauf hatte Döll nach einer Ecke den Ausgleich auf dem Fuß, doch Keeper Steinke parierte.
Nach dem Seitenwechsel drängten die Rückersdorfer weiter auf den Ausgleich, welcher ihnen in der 54. Minute dann gelang. Nach einem Laufer Ballverlust im Mittelfeld steckte Jobst durch auf Sikou, der die Kugel zum 1:1 in die Maschen beförderte. Danach wurde die Partie ausgeglichener. In den letzten zehn Minuten dominierten dann die Platzherren. In der letzten Minute hatte der SKL die Möglichkeit doch noch drei Punkte zu holen, doch der Schuss von Bürner ging knapp am Gehäuse vorbei.
Tore: 1:0 (9.) Leontjev, 1:1 (54.) Sikou Schiedsrichter: Manuel Röhrer Zuschauer: 100


SC Kühlenfels – SpVgg Diepersdorf 1:1 (1:0) – Zwar war die SpVgg aus Diepersdorf als Favorit zum Samstagsspiel nach Kühlenfels gereist, am Ende musste beim 1:1-Unentschieden sie aber mit dem erreichten einen Punkt sogar zufrieden sein. Der erste Durchgang wurde von den Hausherren bestimmt, die auch durch Thomas Wölfel in Führung gingen, der eine gute Kombination vollendete. Danach musste SCK-Keeper Horst Probst einmal eingreifen, um den Vorsprung zu sichern, ansonsten hatte die Heim­elf aber weiter alles im Griff.
Gleich nach Wiederbeginn gab es erneut für Wölfel die große Möglichkeit zu erhöhen, doch er verzog knapp. Nachdem auch weitere Gelegenheiten ausgelassen wurden, war es in der 82. Minute Philip Hahn, der einen Abwehrfehler zum Ausgleich nutzte. Spielleiter Mario Peter vom SC Kühlenfels war mit dem Punkt zwar zufrieden, doch er konstatierte auch, dass drei Zähler durchaus möglich gewesen wären, wenn die Hausherren ihre durchaus vorhandenen Chancen konsequenter genutzt hätten.nby
Tore: 1:0 (25.) Thomas Wölfel, 1:1 (82.) Philipp Hahn. Gelb-Rot: Wickles (82.). Schiedsrichter: Metin Akyol. Zuschauer: 111.

TSV Brand – FC Schnaittach 4:1 (3:0) – Der TSV Brand gewann deutlich mit 4:1 gegen den FC Schnaittach. Bereits in der achten Minute gingen die Platzherren in Führung. Nach einem weiten Ball über Außen stand Roth an der richtigen Stelle und vollendete zum 1:0. Nach dem Führungstreffer machten dann die Gäste Druck, waren im Abschluss jedoch zu ungefährlich. In der 31. Minute bauten die Gastgeber die Führung aus. Schroft lief alleine auf den Torwart zu und traf zum 2:0. Zehn Minuten später erhöhte der TSV Brand auf 3:0. Nach einer Flanke in den Strafraum staubte Kratzer zum 3:0 ab.
Auch nach Wiederanpfiff dominierten die Platzherren die Partie. Die Schnaittacher versuchten vor allem durch weite Bälle gefährlich zu werden, doch die Brander Defensive stand sicher. In der 67. Minute spielte sich Schlagenhaufer frei, umspielte einen Gegenspieler und traf zum 4:0. In der 87. Minute erzielte Dotzler nach einem Konter den 4:1-Endstand.
Tore: 1:0 (8.) Roth, 2:0 (31.) Schroft, 3:0 (41.) Kratzer, 4:0 (67.) Schlagenhaufer, 4:1 (87.) Dotzler Schiedsrichter: Manfred Bauer Zuschauer: 109.

N-Land N-Land Redaktion
N-Land Redaktion