0:1-Heimpleite gegen ASV Neumarkt

SC Feucht muss in die Relegation

Das Hauptmanko der Feuchter war wieder einmal die Harmlosigkeit. Stürmer Michael Eckert (am Ball) rackerte zwar unermüdlich, strahlte dabei aber kaum Torgefahr aus. | Foto: kk2017/05/scfeuchtasvneumarkt.jpg

FEUCHT – Jetzt ist es amtlich. Der SC Feucht muss in die Relegation. Die schon zuvor nur geringe Chance, das ungeliebte Nachsitzen zu vermeiden, hat sich am Samstagnachmittag mit der 0:1-Heimpleite (Torschütze Selim Mjaki, 64. Minute) gegen den ASV Neumarkt endgültig in Luft aufgelöst.

Allerdings können sich die Feuchter mit der Tatsache trösten, dass ihre Niederlage beim Saisonfinale nicht mehr entscheidend war, da gleichzeitig die Konkurrenz gewonnen oder mindestens einen Punkt geholt hat und der direkte Klassenerhalt für den SC somit unerreichbar wurde.

Mehr über das Derby gegen Neumarkt, die Stimmen zum Spiel und wie es nun für den SC Feucht in der Relegation weitergeht, lesen Sie am Montag in der Print-Ausgabe des Boten.

N-Land Krischan Kaufmann
Krischan Kaufmann