Kreisklasse 4

Micholka erzielt Weißenbrunns 100. Saisontor

Leinburgs Elias Harren (Mitte) setzt sich in dieser Szene gegen die Schwaiger Steffen Servatius (links) und Jonathan Roth (rechts) durch. | Foto: Vogt2019/05/TV-Leinburg-SV-Schwaig-II-1.jpg

SG Am Lichtenstein – SpVgg Diepersdorf II 3:2 (1:2)

Die erste Torchance der Partie verzeichneten die Gäste. In der 9. Minute musste Torhüter Philipp Benisch einen Schuss zentral auf das Tor parieren. In der 17. Minute das 0:1 für Diepersdorf gegen die ersatzgeschwächte Löhner-Elf. Nach einer Flanke war Maximilian Leidel zur Stelle und köpfte unhaltbar ein. Auf der anderen Seite versuchte sich Thomas Müller mit einem Distanzschuss, setzte den Ball aber knapp rechts neben das Tor. In der 25. Minute der Ausgleich. Nach einer schönen Ballstafette brachte Daniel Friedrich den Ball scharf vor das Tor. Joshua Pillhofer erzielte dann mit einem platzierten Schuss ins linke Toreck das 1:1. Danach hatte Diepersdorf drei hochkarätige Abschlüsse, verpasste es jedoch in Führung zu gehen. In der 36. Minute war es dann jedoch soweit. Nach einem Schuss auf das SG-Tor war Christian Fertl zur Stelle und staubte zum 1:2 ab. In der 42. Minute der erneute Ausgleich. Nach einem Freistoß von der rechten Seite kam Philipp Bär im Strafraum an den Ball und schoss zum 2:2 ein. In der 50. Minute ging die SG zum ersten Mal in dieser Partie in Führung. Nach einem Pass in die Tiefe ließ Joshua Pillhofer seinen Gegenspieler stehen und erzielte frei vor dem Tor das 3:2. In Folge vergab die Heimmannschaft zahlreiche Torchancen durch Spielertrainer Sven Löhner, Stürmer Philipp Bär oder auch Daniel Friedrich. Da sich aber die Gäste außer einem Pfostenschuss und einen Kopfball keine Torchancen mehr erspielen konnten, blieb es beim letztendlich verdienten 3:2 Heimsieg.

TV Leinburg – SV Schwaig II 5:1 (2:1)

Gegen das Schluss aus Schwaig fuhr die Opcin-Truppe einen verdienten Heimsieg ein, wobei die Gäste in der ersten Hälfte den Leinburgern etwas Probleme bereitet hatten. In der fünften Minute wäre der TVL beinahe ins Hintertreffen geraten, doch Keeper Nikolai Sohr konnte den von Moritz Lanzendörfer verschuldeten Foulelfmeter parieren. Dann war aber Leinburg am Zug und konnte durch Nico Heinz per Abstauber die Führung markieren (21.). Doch Schwaig ließ sich davon nicht beirren und glich in der 32. Minute durch Treffer von Christian Meier aus. Anschließend hatte der SVS noch zwei gute Möglichkeiten, konnte diese aber nicht verwerten. Quasi mit dem Halbzeitpfiff brachte erneut Nico Heinz seine Farben mit einem Flachschuss ins rechte Eck nach zuvor schönem Solo-Lauf mit 2:1 in Führung. Im zweiten Durchgang schraubte die Heimelf dann das Ergebnis in die Höhe. Christian Wolf jagte in der 69. Minute aus gut 15 Metern zentraler Position die Kugel unhaltbar zum 3:1 in die Maschen. Dann drückte Verteidiger Nico Schmidt nach einer Flanke von der linken Außenbahn die Kugel über die Linie (82.). Den Schlusspunkt zum 5:1 setzte Patrick Dummert, als er seinen Alleingang mit einem Flachschuss vollendete (89.).

FSV Schönberg – FSV Weißenbrunn 0:5 (0:3)

Den Aufstiegsrelegationsplatz verteidigte die Pfarherr-Elf mit einem nie gefährdeten Auswärtssieg beim FSV Schönberg, der nicht den Hauch einer Chance hatte. Im einem lauen Sommerkick ging Weißenbrunn durch den am Saisonende scheidenden Kevin Micholka (er wechselt in die Bezirksliga zur SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf) mit 1:0 in Führung. Nach einer Flanke von Ricardo Scharrer schob Micholka die Kugel überlegt an Schönbergs Keeper Ekrem Mouemin vorbei ins Tor (5.). Es war der 100. Saisontreffer der Weißenbrunner. Nur acht Minuten später stellte Alexander Weiß per Kopf auf 2:0. Kurz vor dem Seitenwechsel war es wieder Weiß, der einen schönen Schnittstellenpass von Markus Beutin verwertete und auf 3:0 erhöhte. In Durchgang zwei setzte der FSV noch zwei weitere Treffer oben drauf. Zunächst war es Florian Lindner, dessen herrlichen Linksschuss vom Innenpfosten ins Tor einschlug (69.). In der 89. Minute machte dann Philip Scholtz per Kopf nach Flanke von Dominik Feldlin den 5:0-Auswärtssieg perfekt.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren