Sieger bei Tippspiel „10 im Kreis“

Lohn für besten
 Fußball-Riecher

Eduard Weininger aus Schwarzenbruck hat in der vergangenen Saison die treffendsten Fußballtipps bei „10 im Kreis“ abgegeben. 
Foto: Kaufmann2015/08/105339_10imKreisSiegerEuardWeiningerbea_New_1439195764.jpg

NÜRNBERGER LAND – Das Fußball-Tippspiel „10 im Kreis“ der drei Heimatzeitungen im Nürnberger Land hat einen neuen Sieger: Eduard Weininger hatte in der Spielzeit 2014/15 die ganze Saison über das glücklichste Händchen, jedoch gepaart mit einer ordentlichen Portion Sachverstand.

Der Schwarzenbrucker kennt sich in der hiesigen Fußballszene nämlich bestens aus. „Ich habe selbst zehn Jahre lang Jugendmannschaften betreut und dazu lese ich noch viel Zeitung“, erklärt Weininger. So kommt er auch an die wichtigen Informationen, die er für seine Tipps braucht. „Ich pass‘ schon auf, ob bei einem Verein beispielsweise ein wichtiger Spieler verletzt ist“, beschreibt Weininger seine Vorbereitung auf die Spieltage.

Wer also einen echten Tipp von einem Experten haben möchte, muss jetzt gut aufpassen. Zum Start der neuen Runde „10 im Kreis“ in der kommenden Woche hat Weininger fünf seiner Tipps verraten: SV Erlenbach – SC Feucht 2:1; SV Schwaig – TSV Burgfarrnbach 1:2; SpVgg Erlangen – SK Lauf 0:2; SpVgg Diepersdorf – SV Tennenlohe 1:3 und TSV Winkelhaid – TSV Ochenbruck 3:1.kk

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung