Partien am Pfingstsamstag

Letzter Spieltag im Pegnitzgrund

Der letzte Spieltag steht an.2019/06/fussball-ganz.jpg

PEGNITZGRUND – In der Fußball-Kreisklasse 4 läuft das Rennen um den Relegationsplatz auf ein Stechen hinaus. In der letzten Runde am Pfingstsamstag hoffen die punktgleichen Teams FSV Weißenbrunn und SV Henfenfeld in ihrem Fernduell jeweils auf einen Ausrutscher des Kontrahenten um Rang zwei.

Die Henfenfelder haben die klar einfachere Aufgabe. Sie empfangen Schlusslicht SV Schwaig II. Ohne Verstärkung aus der eigenen künftigen Landesligamannschaft dürfte die Reserve mit ihren schon 169 Gegentreffern auf verlorenem Posten stehen. Mehr anstrengen müssen sich die Weißenbrunner, die beim TSV Lauf antreten. Die Heimelf erwies sich zuhause als eines der abwehrstärksten Teams der Liga.

Hoffen auf Ausrutscher

Um Rang vier kommt es zum direkten Zweikampf zwischen der SpVgg Sittenbachtal und dem FC Hersbruck II. Die Neuhauser können sich noch auf Position sechs verbessern. Voraussetzung ist ein Sieg über Absteiger SV Offenhausen und ein Ausrutscher des SK Heuchling gegen den FC Röthenbach.

Hohen Besuch erwartet die SpVgg Weigendorf/Hartmannshof, die den neuen Meister TSV Rückersdorf am Hellberg in der Oberpfalz zu Gast hat. Ebenfalls mit einem Heimspiel beschließt die SG Am Lichtenstein die Saison. Der Tabellenachte FSV Schönberg kommt auf den Pommelsbrunner Sportplatz.

Schafft die SG Henfenfeld II/Engelthal noch das Wunder? Das Kombiteam braucht auf jeden Fall einen Erfolg über die SpVgg Neunkirchen, um noch die Chance zum Verbleib in der A-Klasse 5 zu wahren.

In Reichweite ist noch der FSV Weißenbrunn II. Die Reserve hat aber mit der längst abgestiegenen „Zweiten“ des TSV Lauf eine vermeintlich leichte Hürde. Somit liegen die Hoffnungen der SG Henfenfeld II/Engelthal auf dem TSV Behringersdorf, der den nur zwei Zähler vor der heimischen Elf liegenden FC Röthenbach II bezwingen soll.

Duell in der Stadt

Der SV Altensittenbach verabschiedet sich gegen die SG Alfeld/Förrenbach aus der A-Klasse. Die Happurg haben noch eine Auswärtsaufgabe und können durch einen Dreier beim FC Ottensoos II Positionen in der Tabelle gutmachen. Titelträger Türkischer FK Röthenbach möchte sich von dem Viertplatzierten TSV Röthenbach nicht ärgern lassen. Vizemeister Hüttenbach pausiert und kann sich in Ruhe auf die Relegation vorbereiten.

Die SG Oberes Pegnitztal II ist noch einmal voll gefordert. Kontrahent auf dem Fußballplatz des SV Alfalter ist der TSV Elbersberg, derzeit Vierter der A-Klasse 4. Spannend ist noch die Frage, wer sich den Relegationsplatz sichert. Die besten Karten hat der SC Egloffstein, der Stöckach erwartet. Die SG Bärnfels/Obertrubach steht zwei Punkte hinter Egloffstein auf Platz drei und trifft auf Hüttenbach III.

N-Land Jürgen Ruppert
Jürgen Ruppert