Kid’s Race beim Burgen- und Schlösserlauf

Lauft, Kinder, lauft!

Vom Siegeswillen angetrieben starteten die Sechs- und Siebenjährigen auf die 800 Meter lange Strecke. Foto: L. Ehras2015/10/Kid__s_Race-Start.jpg

KIRCHENREINBACH – Die Sektion vorm Wald Kirchenreinbach legt großen Wert auf Jugendarbeit. Daher gibt es im Rahmen des Burgen- und Schlösserlaufs das Kid’s Race, bei dem sich Kinder auf Strecken von 400 Metern bis 2500 Metern messen.

Das Rennen startet mit den Bambini im Alter von vier und fünf Jahren. Die 400 Meter vom historischen Schloss durch Kirchenreinbach bis zum Ziel lief Niklas Kohl (SV Etzelwang) in 1.47 Minuten. Seine weibliche Konkurrenz führte Nora Fiegel (Sektion Kirchenreinbach) mit 2.10 Minuten an.

Die Sechs- und Siebenjährigen mussten bereits 800 Meter laufen. Bei ihnen setzte sich Moritz Probst mit 3.38 Minuten an die Spitze (Sektion Kirchenreinbach) . Bei den gleichaltrigen Mädchen lief Emma Welz mit 3.31 Minuten ihrer jüngeren Schwester Paula bei 4.01 Minuten (TuS Rosenberg) davon.

Ebenfalls 800 Meter forderte das Reglement von den Acht- und Neunjährigen. Auch hier lag das Feld dicht beieinander. Erster wurde Benjamin Späth (Sektion Kirchenreinbach) mit drei Minuten vor Elias Willinsky (LAV Hersbruck, 3.04 Minuten). Nur eine Sekunde trennte Lara Bürner (3.21 Minuten) von ihrer Vereinskollegin Jara Simon (3.22 Minuten).

Zehn und elf Jahre waren die Schüler bei den 1200 Metern. Hier siegte David Späth (Kirchenreinbach) in sechs Minuten. Unzertrennlich erreichten Kristin Krug und Theresa Sörgel vom LAV Hersbruck zeitgleich nach 5.44 Minuten das Ziel. Zwei Zwölfjährige begaben sich auf die 2500 Meter lange Strecke. Fabian Pauzr (LAV Hersbruck) schaffte diese Distanz in 12.41 Minuten, Maximilian Vomaster (Sektion Kirchenreinbach) in 13.02 Minuten.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren