SG Lauf ermittelt bei 30. Pokalschwimmen die Klub-Champions

Laufs Schwimmer küren ihre Vereinsmeister

LAUF — Beim 30. Pokalschwimmen ermittelte die SG Lauf ihre Vereinsmeister über vier Strecken in den verschiedenen Schwimmarten. Die Wettkämpfe im Laufer Hallenbad wurden neben den 138 Aktiven auch von vielen Eltern besucht, die ihre Kinder bei den ersten Wettbewerben sehen wollten. Die Kinder und Jugendlichen strengten sich auch entsprechend an – auf über drei Viertel der geschwommenen Strecken wurden persönliche Bestzeiten erzielt.

Ein Höhepunkt der Veranstaltungwar ein Vereinsrekord durch Sonja Gaag. Sie setzte eine neue Bestmarke über 100m Schmetterling, die sie in der Zeit von 1:18,22 min. zurücklegen konnte. Das schnellste Rennen gab es über 100m Freistil der Männer. Hier musste sich der fast 60jährige Masterschwimmer Peter Müller das erste Mal in einem direkten Wettkampfvergleich seinen jüngeren Vereinskonkurrenten geschlagen geben. Mit der Zeit von 1:03,89 min. lag er am Ende hinter Michael Schneider (1991) in 1:01,06 min. und Tom Gehrmann (1997) in 1:01,30 min.

Die Vereinstitel wurden in drei Jahrgangsbereichen vergeben: In der Gruppe der jüngsten Sportler (Jahrgang 2006 und jünger) legten die Kinder jeweils 25m in den vier Schwimmarten zurück. Die Zeiten wurden in Punkte umgerechnet, mit Hilfe von Bonuspunkten wurde der Altersunterschied ausgeglichen.

Mit 690 Punkten erzielte Anne Lämmerzahl (2006) bei den Mädchen das beste Ergebnis, die meisten Punkte erzielte sie über 25 m Freistil in 0:19,98 min. Ihr folgten Carlotta Bülck (2007) mit 421 und Larissa Lederer (2007) mit 412 Zählern.

Bei den Jungen schwamm sich Lasse Hein (2007) mit 500 Punkten ganz nach vorne, sein bestes Ergebnis war die 25m-Bruststrecke in 0:26,60 min. Die weiteren Plätze belegten Ben Hugenroth (2006) mit 465 und Anton Gaidamak (2006) mit 398 Zählern.

In der Altersklasse der Jahrgänge 2001 – 2007 mussten viermal 50m geschwommen werden. Die schnellste Schwimmerin war Annika Goltz (2003) mit 781 Punkten, die meisten Zähler holte sie über 50m Brust in 0:47,57 min. Knapp dahinter lagen Trisha Gerke (2003) mit 757 und Anna Seegerer (2005) mit 692 Zählern.

Corbinian Hennig (2003) schwamm sich mit 641 Punkten auf den ersten Platz, über 50m Brust in 0:43,32 erzielte er seine beste Punktleistung. Sebastian Höfling (2002) und Felix Enhuber (2001) landeten mit 622 und 613 Zählern auf den nächsten Rängen.

Deutlicher Abstand

Viermal 100m in den vier Schwimmarten waren bei den ältesten Schwimmern (Jahrgang 2001 und älter) zurückzulegen. Vereinsmeisterin bei den Frauen wurde Ines Lehnert (1972) in der Gesamtzeit von 5:55,48 min. In deutlichem Abstand belegten Milena Mühlmeister (1997) und Leonie Wagner (1999) die Plätze zwei und drei mit den Zeiten von 6:28,53 min. und 6:35,13 min.

Bei den Männer gab es interessante Auseinandersetzungen bei den Einzelstarts. Hier waren auch am Ende der Wettkämpfe die Abstände schon geringer. Marc Reinecke (1997) darf sich Vereinsmeister nennen, er legte die vier Strecken in 5:09,79 min. zurück. Sven Jäger (2001) landete in 5:15,84 min. auf dem zweiten Rang, den dritten Platz sicherte sich Joshua Porzler in 5:17,12 Minuten.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung