Simone Schönweiß gewinnt gegen 21 Konkurrentinnen

Lauferin ist Bodybuilder–Weltmeisterin

Simone Schönweiß (in der Mitte) holte den Sieg in der Figur-Klasse, bei der es nicht nur auf Masse ankommt. | Foto: Privat2019/06/Simone-Schonweiss_Weltmeisterin-Bodybuilding-Warschau_Aussems2.jpg

Simone Schönweiß ist Bodybuilding-Weltmeisterin. Die Lauferin errang am Wochenende im polnischen Warschau den Titel in der Frauen-Figurklasse. Sie setzte sich gegen Konkurrentinnen aus 21 Nationen durch, die bei der Veranstaltung der Bodybuilding-Vereinigung NAC (National Athletic Committee) vertreten waren, einem der großen Verbände in dieser Sportart.

Die 30-Jährige, die einen Armumfang von 40 Zentimetern hat, freut sich, den Titel nach Deutschland geholt zu haben. Für sie ist es auch die Krönung ihrer bisherigen sportlichen Karriere, zu der unter anderem der süddeutsche Meistertitel und der Gewinn der internationalen Luxemburgischen Meisterschaft gehören, jeweils in der Figurklasse.

Schon als kleines Kind, sagt Schönweiß, sei sie „von Muskeln fasziniert gewesen“. Doch erst knallhartes Training und die richtige Diät führten zum Erfolg. In ihrer Klasse sind nämlich nicht nur Masse und richtig definierte Muskeln gefragt, sondern auch „Symmetrie und Präsentation“, also eine möglichst „schöne Linie“. Entscheidend, sagt Schönweiß, sei auch ihr Trainer, der zugleich ihr Verlobter ist. Er sporne sie zu immer neuen Höchstleistungen an und gebe ihr die nötige Kraft.

N-Land Andreas Sichelstiel
Andreas Sichelstiel