Kreisklasse Ost

Kein Sieger beim Kärwa-Derby in Unterferrieden

sv unterferrieden _ tsv winkelhaid
Wartet weiter auf den ersten Saisonsieg: Unterferriedens Spielertrainer Martin Kirbach (vorne, hier im Kopfball-Duell mit Winkelhaids Tobias Leykauf). | Foto: Kaufmann2019/08/sv-unterferrieden-_-tsv-winkelhaid.jpg

FC Trautmannshofen – FC Altdorf 1:1 (1:1)

Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich auf dem kleinen Trautmannshofer Platz kein Spiel für Fußballästheten. Zwar wurde um jeden Ball gefightet, aber aufgrund der hohen Fehlpassquote ergaben sich kaum Torchancen. Nach einer knappen halben Stunde setzte sich der junge Dominik Then schön auf der rechten Seite durch. Die flache Hereingabe nahm Tobias Auer direkt, schoss aber knapp am langen Eck des Trautmannshofer Tores vorbei. Wenige Minuten später wurde FCA-Spielertrainer Philipp Knogl an der Strafraumgrenze gefoult. Er selbst verwandelte den fälligen Freistoß in der 31. Minute unhaltbar zur 0:1 Gästeführung. Der Vorsprung sollte aber nur vier Minuten Bestand haben. Ein von der Altdorfer Abwehr zu kurz abgewehrter Ball fiel über Umwegen dem Trautmannshofer Benedikt Mühlbauer vor die Füße. Sein Schuss aus zwölf Metern bedeutete den 1:1 Ausgleich (35.). In der zweiten Hälfte bot sich das gleiche Bild. Nun wurde das Spiel etwas härter, sodass der sehr leitende Schiedsrichter auf beiden Seiten einmal die Gelb-Rote Karte zücken musste. Da die beiden Abwehrreihen mit ihren sicheren Torhütern jederzeit Herr der Lage blieben, fielen keine weiteren Tore und es blieb letztendlich beim gerechten 1:1-Unentschieden.

SV Unterferrieden – TSV Winkelhaid 1:1 (0:0)

Am Kärwasonntag hatte der schwach gestartete SVU den TSV Winkelhaid, der bisher die volle Punkteausbeute vorzuweisen konnte, zu Gast. Die erste gute Chance hatte Alexander Haas, der nach Pass von Alexander Mall den letzten Verteidiger auf der Linie nicht überwinden konnte. Im Gegenzug vergab ein TSV-Stürmer freistehend vor Keeper Matthias Roth im Unterferrieder Kasten. Kurz vor der Pause parierte Hanes Heuschild, der Schlussmann der Gäste einen Haas-Freistoß und hielt das torlose Remis bis zur Pause fest. Nach Wiederanpfiff wollten beide Mannschaften den Führungstreffer. Winkelhaid drückte und der SVU versuchte durch Kombinationsspiel in die Gefahrenzone des TSV zu kommen. Nach einem Eckball erzielte Valentin Bachmeier die nicht unverdiente Führung für die Gäste. (0:1/65.). Unterferrieden steckte jedoch nicht aus, kam aber viel zu selten in gute Abschlusspositionen. Eine Viertelstunde vor dem Ende konterte der SVU erfolgreich, Spielertrainer Martin Kirbach bediente Manuel Hirschmann, der frei vor dem Tor cool vollstreckte und den 1:1-Ausgleich erzielte (67.). Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Vorteil für die Gäste, SVU-Verteidiger Fabian Hirschmann wurde nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte vorzeitig zum Duschen geschickt. Keines der Teams konnte in der Folge noch etwas Zählbares vorweisen und so trennten sich der SVU und der TSV leistungsgerecht mit einem 1:1-Remis.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren
N-Land Der Bote
Der Bote