Benefiz-Event des Radl-Express

Indoorcycling für die Nürnberger Land Tafel

Im vergangenen Jahr war die Halle in Moosbach gestopft voll, auch heuer sind wieder 350 Einzelstarter dabei. Foto: Bauer2014/01/indoor_New_1391001002.jpg

FEUCHT/MOOSBACH — Am Samstag um 10 Uhr fällt zum 7. Mal der Startschuss für den Indoorcycling-Marathon des Radl-Express Feucht in der Moosbacher Bürgerhalle zu Gunsten der Nürnberger Land Tafel.

Der Feuchter Bürgermeister Konrad Rupprecht, Schirmherr der Veranstaltung, wird in der ersten Stunde der Veranstaltung kräftig in die Pedale treten. Unterstützt wird er dabei von seinen Bürgermeisterkollegen Michael Schmidt aus Winkelhaid und Bernd Ernstberger aus Schwarzenbruck. Ebenfalls mit von der Partie ist Landrat Armin Kroder, der auf dem Rad der Freiwilligen Feuerwehr Moosbach in die Pedale treten wird. Der Herausforderung, 24 Stunden auf dem Rad zu sitzen, stellen sich Katja und Mareile Hertel zum dritten Mal, Kai-Ingo Schoffer, Kanu-Bike Weltmeister aus Esslingen, ist zum zweiten Mal am Start. Dr. Jens-Uwe Grünberg, Marco Dellert und Manfred Hermann stellen sich in diesem Jahr erstmals der Herausforderung. 55 Teams und rund 350 Einzelstarter auf 15 Rädern gehen an den Start.

Das Organisationsteam um Peter Troidl, der mit zwölf Instruktoren die Radler zum Schwitzen und die Halle zum Kochen bringen wird, ist gut gerüstet, um die Teilnehmer bestmöglich mit Speisen und Getränken zu versorgen. Unterstützt werden die Veranstalter durch örtliche und überörtliche Sponsoren mit Geld- und Sachspenden, die maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung beitragen.

Die Bürger aus Feucht und der Umgebung sind eingeladen, die Veranstaltung zu besuchen und die Stimmung in der Halle auf sich wirken zu lassen. Für kurzfristig Entschlossene gibt es auch die Möglichkeit, noch einzelne freie Stunden zu belegen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Parkmöglichkeiten gibt es am Parkplatz der Bürgerhalle und am Parkplatz der S-Bahn.

N-Land Der Bote
Der Bote