Wertung für Bezirksmeisterschaften

Heimische Erfolge beim Straßenlauf des SV Hohenstadt

Schon beim Start der 800 Meter lag Sieger Christoph Sörgel (LAV Hersbruck, Nr. 105) vorne. | Foto: D. Decombe2019/04/800.jpg

HOHENSTADT – Der Jüngste war vier, der Älteste stolze 81 Jahre. Und beide waren bei der Geburtstagsausgabe des Hohen-städter Straßenlaufs der LG Hersbrucker Alb am Start.

Julian Pfeiffer (Kirchheimer SC) lief mit seinen vier Lenzen über die 800 Meter. Senior Bernhard Minde (TS Herzogenaurach) stellte sich den zehn Kilometern. Bei den weiblichen Läufern war Hannah Kallmeier (ohne Verein) über 800 Meter ebenso vier Jahre jung und Anna Weigl (TST Ammerthal) über 2660 Meter 78 Jahre alt.

Der Hauptlauf über zehn Kilometer wurde erwartungsgemäß von dem Simonshofer Florian Lang, für den LSC Höchstadt-Aisch startend, dominiert. Er erreichte das Ziel im Alleingang nach 33:26 Minuten und sicherte sich somit den mittelfränkischen Bezirksmeistertitel vor Matthias Henninger (TSV Ansbach, 34:04) und Andreas Maier (Tri-Team Frankenalb, 34:28) als gesamt Drittplatzierter, aber nicht für die Meisterschaft gemeldet.

Einer macht Tempo

Ihnen folgten Shako Rahmanpour ohne BLV-Laufpass (MTP Hersbruck, 34:38) nach seinem vorherigen Sieg beim Hobbylauf über 2660 Meter in 8:27 Minuten, Timo Gottschalk (LG Hersbrucker Alb, 36:51) und Bastian Pecher (MTP Hersbruck, 37:24). Er war mit Moritz Luber als Pacemaker unterwegs. Heimische Titelträger wurden in der M U 20 Robin Frisch (LG Hersbrucker Alb, 37:26) und in der M 30 mit der größten Konkurrenz Florian Lang.

In der M 35 lag Bastian Pechel vorn, in der M 40 Sven Rupprecht (SC Rothenberg-Schnaittach) und in der M 45 Axel Wachter (LG Lauf-Pegnitzgrund). Mariusz Tymek (Mannschaft ohne Namen) war der Beste der M 50 und in der M 55 war dies Werner Kern (FSV Weißenbrunn).

Frauen sammeln Titel

Schnellste Dame über zehn Kilometer war die dreiundzwanzigjährige Hannah Kadner (LAC Quelle Fürth). Sie benötigte 38:58 Minuten. Zweitschnellste und Meisterin in der W U 18 wurde Emma Heckel (TSV Katzwang 5) mit 40:13 Minuten. Weitere heimische Titel wurden vergeben an Sirka Eckhoff in der W U 20 (DAV Röthenbach, 53:57), in der W 35 an Simone Kompat (46:45) und in der W 45 an Bettina Leonhardt (57:09, beide LG Hersbrucker Alb). Marianne Odörfer (FSV Weißenbrunn) war die Schnellste der W 50 in flotten 44:38 Minuten.

Über den zehn Kilometer-Mannschaftstitel durfte sich das MTP Hersbruck mit Bastian Pechel, Andreas Bundil und Rainer Mutzke bei den Herren sowie Katrin Fecher, Lena Buchner und Johanna Gaidamak bei den Damen freuen.

Ilias Boukechab (LAC Quelle Fürth), amtierender bayerischer M  15-Crossmeister, trat in die Fußstapfen seines Vaters Habib (Marathonbestzeit 2:19:31 Stunden), von dem er auch trainiert wird: Er absolvierte die fünf Kilometer in 16:52 Minuten und wurde klarer Bezirksmeister seiner Altersklasse vor Leon Krieger (DAV Röthenbach, 21:34).

Erst noch gekickt

Ebenso konkurrenzlose Meisterin in der W 15 wurde Kristin Krug (LAV Hersbruck) mit 21:57 Minuten. Weiterer Titelträger über fünf Kilometer wurde in der Klasse M 12 Joris Wachter (LG Lauf Pegnitzgrund, 23:49). In der M 13 ragte Jan-Luis Knisch (LG Hersbrucker Alb, 20:23) hervor, der zuvor eine Halbzeit Fußball gespielt hatte und trotzdem seine vorjährige Siegerzeit um über eine Minute verbesserte. Er lag vor Elias Willinsky (LAV Hersbruck, 22:59). In der M 14 ging der Titel an Lennart van Haßelt (LG Hersbrucker Alb, 21:15).

Im Rahmenprogramm war der Andrang der Kinder über die 800 Meter und 2660 Meter des Hobbylaufs groß. Besonders viele Läufer der LG Hersbrucker Alb, des FC Reichenschwand und des LAV Hersbruck nahmen diese Strecken unter die Sohlen.

Alle Ergebnisse unter https://ladv.de/ergebnisse/46911/30.-Stra%C3%9Fenlauf-des-SV-Hohenstadt-mit-Mfr.-Meisterschaften-Ergebnisliste-Hohenstadt-2019.htm

N-Land Daniel Decombe
Daniel Decombe