Kreismeisterschaft dieses Wochenende

Hallenfußballer wieder im kleinen Kreis

Der ASV Herpersdorf (links Daniel Pabst), der im vergangenen Winter den Sprung ins Hallenkreisfinale schaffte, trifft in der Vorrunde auch diesmal wieder auf den SC Rupprechtstegen, bei dem Marco Schönhöfer (rechts) inzwischen zum Trainer befördert worden ist. | Foto: Keilholz2016/12/hallenkreismeisterschaft-ankundigung.jpg

LAUF/ESCHENAU — Weiter auf niedrigem Niveau bewegt sich die Teilnehmerzahl bei den Hallentitelkämpfen im Fußballkreis Erlangen-Pegnitzgrund. Während zum Beispiel im Kreis Neumarkt-Jura das Starterfeld 58 Teams umfasst, haben sich im heimischen Kreis erneut nur 26 von insgesamt 153 Vereinen zu einer Teilnahme entschließen können. Das sind allerdings sogar noch vier mehr als im vergangenen Winter.

Aus dem heimischen Bereich gehen am heutigen Samstag in der Bitterbachhalle Lauf drei Vereine aufs Parkett. In der Gruppe 3 (ab 13 Uhr) sind der Kreisliga-Vorletzte SV Osternohe und Kreisklassist TSV Lauf mit von der Partie. Beide kreuzen gleich im Auftaktspiel die Klingen. Als weitere Gegner warten die Kreisklassisten SpVgg Sittenbachtal und TSV Frauenaurach und B-Klassist Eintracht Hersbruck.

In der sich anschließenden Gruppe 4 eröffnen der SC Rupprechtstegen und der SV Neuhaus um 16 Uhr das Turnier. Als Favorit dieser Gruppe gilt der 1. FC Reichenschwand. Nicht unterschätzt werden sollte aber auch der ASV Herpersdorf, der im vergangenen Winter den Sprung ins Kreisfinale geschafft hat. Das Fünferfeld komplettiert der A-Klassist BSC Erlangen.

Während aus den Gruppen 3 und 4 nur die Sieger in die Kreisendrunde einziehen, die am 14. Januar ebenfalls in der Bitterbachhalle über die Bühne geht, kommen in der Gruppe 5 die ersten zwei weiter. Bei diesem abschließenden Vorrundenturnier am Sonntag (ab 15 Uhr) in der Sporthalle Eckental ist der ASV Forth mit von der Partie. Gegner sind der FC Eschenau, Viktoria und Jugoslavija Erlangen und Kreisligist SC Adelsdorf, der als klarer Favorit auf den Gruppensieg gilt.

Das Finalticket bereits gelöst haben der ASV Niederndorf und der ASV Weisendorf.

N-Land M. Keilholz
M. Keilholz