Spielberichte der A- und B-Klassen

Haas trifft doppelt und fliegt

Oberferriedens Patrick Pohl (rechts) und Röthenbachs Michael Gruber liefern sich ein Laufduell. | Foto: Dieter Vogt2020/10/FSV-Oberferrieden-FV-Roethenbach-scaled.jpg

A- und B-Klassen: Oberferrieden gewinnt gegen FV Röthenbach und festigt Rang drei. Burgthann lässt zu viele Chancen aus und verliert bei der SG Litzlohe/Pilsach. Die Altdorfer Reserve schlägt den SV Unterferrieden II, muss den Sieg aber teuer bezahlen.

FSV Oberferrieden – FV Röthenbach 4:0 (3:0) – Der FSV versuchte von Beginn an, das Spiel zu kontrollieren und konnte sich auch erste Torchancen erarbeiten. Der erste Treffer fiel in der 12. Minute: Nach einer Ecke traf Röthenbachs Max Schmee unglücklich ins eigene Tor. Mit der Führung im Rücken kontrollierte der FSV nun das Spiel, während es die Gäste überwiegend mit langen Bällen versuchten. Nach einem zu kurzen Rückpass erkannte Jan Rademacher die Situation und umspielte den Röthenbacher Torwart Jonas Ernesti zum 2:0 (26.). Tobias Haas legte noch vor der Halbzeit in der 38. Minute nach einem schönen Spielzug das 3:0 nach – die Vorentscheidung.

Nach der Halbzeit verlief das Spiel unverändert, der FSV kontrollierte das Geschehen und legte durch den zweiten Treffer von Tobias Haas das 4:0 nach (63.). Zum Ende wurde das Spiel jedoch unnötig hitzig. Von Röthenbach mussten mit Marius Millitzer und Michael Schmidt zwei Spieler mit der Ampelkarte vom Feld, auf Seiten des FSV wurde Doppeltorschütze Tobias Haas mit gelbrot vorzeitig zum Duschen geschickt. So stand am Ende ein verdienter Heimsieg für den FSV, der auch hätte höher ausfallen können.

SG Litzlohe/Pilsach – TSB Burgthann 1:0 (1:0) – Wieder einmal verschliefen die Burgthanner die Anfangsphase und gerieten prompt in Rückstand. Nach einem Einwurf erzielte die SG durch Tobias Dengler in der 11. Minute das vermeidbare 1:0. Zwar hatten die Gastgeber leichte spielerische Vorteile und stellten die Burgthanner mit ihren schnellen Außen immer wieder vor Probleme. Doch auch die Gäste kamen bei Kontersituationen zu hochkarätigen Chancen, die jedoch allesamt ungenutzt blieben.

Darüber hinaus haderten die Gäste einige Male mit dem ihrer Meinung nach einseitig pfeifenden Schiedsrichter Uros Zivkovic, der ihnen einen klaren Strafstoß verweigerte und stattdessen auf Freistoß für die SG entschied. Es blieb letztlich beim 0:1 aus Burgthanner Sicht, wobei das Ergebnis in Anbetracht der Torchancen gut und gern auch 2:2 oder 3:3 hätte enden können.

B-Klasse Ost: SV Unterferrieden II – 1. FC Altdorf 9er 1:3 (0:1) – Die Altdorfer traten beim Reservespiel nur in Mindestbesetzung an, standen allerdings in der 9er-Formation defensiv recht stabil und ließen den Gastgebern wenig Spielraum. In der 30. Minute spielte Sana Sao auf Mohamad Tarabuulsi ab, der die 1:0-Führung für die Gäste erzielte. Kurz vor der Pause erhöhte Hannes Rupprecht nach einer Ecke auf 0:2.
Fünf Minuten waren nach dem Seitenwechsel gespielt, als der Altdorfer Emre Kuscu aus 25 Metern mit einem noch abgefälschten Ball zum vorentscheidenden 0:3 traf. Der Ehrentreffer gelang der SVU-Reserve in der 73. Minute durch Robin Leupold.

Die letzte Viertelstunde mussten die Gäste aus Altdorf dann in Unterzahl spielen, nachdem sich Emre Kuscu ohne gegnerische Einwirkung schwer am Knie verletzt hat. Altdorfs Spieler konnte nicht mehr selbständig den Platz verlassen, musste vom Rettungswagen abtransportiert werden und wurde für erste Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Weitere Untersuchungen sollen Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben. Die Sportredaktion des Boten wünscht Kuscu eine schnelle Genesung.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren