Fußball Kreisklasse 3:

Spitzenteams aus Eckenhaid und Forth bleiben auf Siegeskurs

Konstantin Gottschalk (rechts) und Fabian Bauer, der für die Reserve des 1.FC Schnaittach gegen Kellerkind FC Eschenau den wichtigen 1:1-Ausgleich erzielte, gehen mit großem Einsatz in diesen Zweikampf und erobern den Ball. | Foto: M. Keilholz2018/10/FC-Schnaittach-II-Gottschalk.jpg

ERLANGEN/PEGNITZGRUND (isa) — Der FC Dormitz musste eine 1:5-Niederlage gegen den SC Eckenhaid hinnehmen. Der SC Eckenhaid ist weiterhin ohne Niederlage Tabellenführer der Kreisklasse 3. Am anderen Ende der Tabelle trennten sich der FC Schnaittach II und der FC Eschenau mit einem 3:3-Remis. Der ASV Forth gewann 2:3 gegen den ASV Herpersdorf und ist damit weiterhin punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Geschwand.

1. FC Schnaittach II – FC Eschenau 3:3 (2:1) – Der 1. FC Schnaittach II und der FC Eschenau trennten sich mit einem 3:3 Remis. Die Platzherren verschliefen die ersten Minuten der Partie. Dies nutzten die Gäste in der zweiten Spielminute aus und gingen in Führung. Im weiteren Spielverlauf kam die Heimelf immer besser ins Spiel. In der 19. Minute gelang dem FCS dann der Ausgleich. Nach Hereingabe von Sulikowski traf Bauer zum 1:1. Nun dominierten die Schnaittacher die Partie und hatten mehr Spielanteile. In der 34. Minute gingen die Platzherren in Führung. Dotzler setzte sich im eins gegen eins durch und netzte zum 2:1 ein.
Nach dem Seitenwechsel dominierten nun die Gäste das Spiel. Die Eschenauer setzten sich in den Zweikämpfen besser durch und hatten mehr Spielanteile. So kam es in der 60. Minute zum Ausgleich. Nach einer Standardsituation brachte die Schnaittacher Defensive den Ball nicht aus dem Strafraum und Ackermann schloss zum 2:2 ab. In der 73. Minute gingen die Gastgeber erneut in Führung. Nachdem Dotzler im Strafraum gefoult wurde entschied Schiedsrichter Hofmann auf Strafstoß. Hoppe schnappte sich die Kugel und verwandelte zum 3:2. Der FCS hatte noch mehrere Chancen verpasste es aber den Sack zuzumachen. In der 90. Minute gelang Eschenau der erneute Ausgleich. Nach einem Freistoß drückte Ackermann den Ball zum 3:3 über die Linie.
Tore: 0:1 (2.) Schmitt, 1:1 (19.) Bauer, 2:1 (34.) Dotzler, 2:2 (60.) Ackermann, 3:2 (73.) Hoppe, 3:3 (90.) Ackermann Schiedsrichter: Maunel Hofmann Zuschauer: 40

ASV Herpersdorf – ASV Forth 2:3 (1:1) – Der ASV Forth setzte sich im Auswärtsspiel gegen den ASV Herpersdorf durch. Bereits in der dritten Minute gingen die Gastgeber in Führung. Ein Rückpass der Forther Defensive landete in einer tiefen Pfütze, Weickmann staubte ab und netzte zum 1:0 ein. Wenige Minuten später gelang den Gästen der Ausgleich. Horlacher setzte sich durch drei Gegenspieler durch und traf zum 1:1. Die Herpersdorfer hatten noch zwei weitere gute Möglichkeiten, schossen jedoch knapp am Gehäuse vorbei. Der ASV Forth war im Mittelfeld sehr präsent, Großchancen waren jedoch Mangelware.
Zehn Minuten nach Wiederanpfiff gingen die Gäste in Führung. Scheib zog aus der Distanz ab und schloss unhaltbar ins linke Eck zum 1:2 ab. Zwei Minuten später glichen die Platzherren aus. Nach einer Ecke köpfte Weickmann zum 2:2 ein. Im weiteren Spielverlauf kam es zu zwei Großchancen für die Gastgeber. Lorenz zog aus spitzem Winkel ab, doch Keeper Lohbeck entschärfte den Ball. Kurz darauf schoss Lorenz nur knapp am Gehäuse vorbei. Die Forther machten es besser. Nach Vorlage von Weigl traf Gebhard zum 2:3-Endstand.
Tore: 1:0 (3.), 1:1 (10.) Horlacher, 1:2 (55.) Scheib, 2:2 (56.), 2:3 (82.) Gebhard SR: Dieter Brückner Zuschauer: 150

FC Dormitz – SC Eckenhaid 1:5 (1:2) – Das letzte Spiel der Hinrunde gewann der SCE letztlich verdient und beendete die Hinrunde ohne eine Niederlage mit 39 von 45 möglichen Punkten. Der Tabellenführer tat sich im ersten Durchgang durchaus schwer gegen die gut kämpfenden Gastgeber, die gewillt waren den Sportclub mürbe zu machen. Die Hausherren gingen nach einem Torwartfehler mit 1:0 in Führung und forderten somit den SCE aus der Deckung. Die Mannschaft von Armin Kupfer brauchte auch nicht lange: einen Schuss von Küffner klatsche der Keeper zur Seite ab, Georgiadis nutzte die Gelegenheit zum 1:1 Ausgleich. Die Gäste kamen immer besser ins Spiel und gewannen vor allem im Mittelfeld die Hoheit. Der Führungstreffer viel dann in der 37. Minute als Küffner eine Flanke von Stecher nur noch einköpfen musste.
Nach dem Seitenwechsel trat der Sportclub deutlich besser auf und erspielte sich gleich in den ersten 5 Minuten zwei gute Torchancen, die allerdings ungenutzt blieben. Mit fortlaufender Spieldauer wurde die Elf von Armin Kupfer immer besser und kam zu Chancen, die beste vergab Stecher per Kopf in der 62. Minute. Nur acht Minuten später machte es Schiller nach einer Ecke von Kappel besser und köpfte das Spielgerät zur Vorentscheidung in den Winkel. In der Schlussphase drehten die Gäste nochmal auf und kamen zu weiteren Toren. Am Ende ein hochverdienter Sieg für den Sportclub aus Eckenhaid, der ein bisschen brauchte um in die Partie zu kommen
Tore: 1:0 (16.), 1:1 (27.) Georgiadis, 1:2 (37.) Küffner, 1:3 (70.) Schiller, 1:4 (78.) Oehme, 1:5 (81.) Becher SR: Wolfgang Hußnätter Zuschauer: 35

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung