Fußball Kreisklasse 3:

Herpersdorf stürzt Eckenhaid

Der SC Eckenhaid - in dieser Szene nimmt Matthias Mennssen mit einem fairen Tackling Gerald Schreiner den Ball vom Fuß - ließ sich im Eckentaler Derby vom ASV Herpersdorf den Schneid abkaufen und ist nach der 0:2-Niederlage fürs Erste die Tabellenführung los. | Foto: M. Keilholz2018/11/Herpersdorf-Eckenhaid-Mennssen.jpg

ERLANGEN/PEGNITZGRUND (lf/fab) — In der Kreisklasse 3 gewinnt der ASV Herpersdorf mit 2:0 gegen den Tabellenführer aus Eckenhaid, während der FC Schnaittach II nach einer 1:2-Niederlage der roten Zone immer näherkommt. Der ASV Forth hätte sich indes mit einem Sieg auf Rang eins spielen können, verliert jedoch mit 1:0 beim FC Betzenstein.

ASV Herpersdorf – SC Eckenhaid 2:0 (2:0) – Tabellenführer Eckenhaid startete offensiv in die Partie und erspielte sich Feldvorteile. Die beste Torgelegenheit vereitelte jedoch Herpersdorfs Pfosten. Bereits in der zwölften Minute musste Eckenhaid nach einem Zusammenprall seinen Torwart austauschen und anschließend einen Feldspieler zwischen die Pfosten stellen. Bei Weickmanns verwandelten Elfmeter war der umfunktionierte Schlussmann chancenlos, wenig später beim 2:0 in der 23. Minute zeigte sich jedoch die fehlende Routine. Durch ein Missverständnis zwischen Schlussmann und Abwehrspieler rutschte der Ball zu Lorenz durch und dieser zog mit der Spitze ab. Eckenhaid war nach vorne bemüht, die meisten Bälle gingen jedoch ins Leere. Auch der erwartete Sturmlauf im zweiten Durchgang blieb aus. Herpersdorf lieferte eine konzentrierte Defensivleistung ab und hielt den SC weg vom eigenen Tor, sodass am Ende ein relativ ungefährdeter Heimdreier eingefahren werden konnte.
Tore: 1:0 (17./FE) Weickmann; 2:0 (23.) Lorenz. SR: Wilfried Teichmann Zuschauer: 120.

FC Betzenstein – ASV Forth 1:0 (1:0) – Mit 1:0 setzte sich der FC Betzenstein gegen die Gäste aus Forth durch. Betzenstein verschafft sich damit Luft im Abstiegskampf, während die Gäste den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpassen. Über 90 Minuten wies Betzenstein einen gut geordneten Mannschaftsverbund vor und machte es Forth schwer zum Torabschluss zu kommen. In der 14. Minute fasste sich FC Kapitän Potzner ein Herz aus der zweiten Reihe und hämmerte den Distanzschuss unhaltbar in den rechten Winkel. Der Führungstreffer brachte den Gastgebern weiteres Selbstvertrauen und so kam der FC noch zu einigen weiteren guten Gelegenheiten. Alle haltbaren Versuche parierte Forths Schlussmann Lohbeck jedoch und hielt seine Farben im Spiel. Richtig spannend wurde die Begegnung gegen Ende. Nun fanden die Gäste wiederholt den Weg vors Betzensteiner Tor. Aber auch Zagel, der Schlussmann der Heimmannschaft, erwischte einen starken Tag, hielt seinen Kasten sauber und leistete mit einigen starken Paraden seinen Beitrag zum Heimsieg.
Tore: 1:0 (14.) Potzner Gelb/Rote Karte: Horlacher (90./Forth/Unsportlichkeit) Schiedsrichter: Hans Birner Zuschauer: 85.

FC Schnaittach II – FC Troschenreuth 1:2 (1:1) – Im Vorspiel der ersten Mannschaft zog der FC Schnaittach II trotz einer ansprechenden Leistung vor allem in Durchgang eins den Kürzeren. Dabei begann der Gast aus Troschenreuth besser und ging dann auch folgerichtig in Minute 29 in Führung. Becker wurde von seinem Mitspieler in Szene gesetzt und netzte ein. Praktisch mit dem Pausenpfiff die Antwort der Heimelf, als Marc Dotzler überlegt zum 1:1-Ausgleich einschob.
Nach dem Seitenwechsel sank das Niveau der Partie zunächst. Viele Fehlpässe verhinderten einen geordneten Spielaufbau auf beiden Seiten. Erst in der Schlussphase übernahm der Gast das Kommando und setzte sich in der Schnaittacher Hälfte fest. Die Offensivbemühungen sollten eine Minute vor Ende der Partie belohnt werden, als Becker mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag zum 1:2-Endstand abschloss.
Tore: 0:1 (29.) Becker, 1:1 (45.) Dotzler, 1:2 (89.) Becker. Schiedsrichter: Andreas Krimm. Zuschauer: 50.

N-Land Patrick Baer
Patrick Baer