Eishockey

Fulminanter Start der „Generations Hersbruck“

Die Generations Hersbruck freuten sich über ihren Kantersieg. | Foto: privat2019/11/PHOTO-2019-11-03-21-11-38.jpeg

HERSBRUCK – Was für ein fulminanter Start in die neue Saison: Die Eishockey-Cracks der „Generations Hersbruck“ fuhren mit einem deutlichen 13:0 gegen die Bengasi Bombers aus Pegnitz einen Kantersieg ein.

In einem sehr einseitig geführten Spiel musste Goalie Niklas Nicol lediglich drei Pucks halten. Durch konsequente und technisch anspruchsvolle Defensivarbeit legten die Hersbrucker ab Minute eins das Fundament für einen auch in der Höhe verdienten Erfolg.

Im ersten Drittel waren es Esswein, Marco Rösel und Stefan Neuner, die den Pausenstand von 3:0 herstellten. Als Vorbereiter glänzten Neuner, Nico Rösel, Ralf Müller sowie Paul Töppmann. Besonders hervorzuheben ist hier das Tor zum 3:0 durch Neuner, der nach klugem Passspiel zwischen Müller und Töppmann den Torwart umkurvte und lässig einschob.

Im zweiten Drittel erhöhte Hersbruck um weitere drei Treffer: Das 4:0 fiel durch Neuner nach starker Sololeistung, das 5:0 durch N. Rösel auf Zuspiel von M. Rösel und Michael Hartmann und schließlich das 6:0 von Coach Christian Gaul auf Zuspiel Müller.

Im Schlussabschnitt legten sich die Bengasi Bombers selbst ein Ei: Bestanden die Mannen aus Pegnitz doch darauf, die letzten zehn Minuten gestoppt zu spielen; in der Hobbyliga wird normalerweise einfach durchgespielt, also die Zeit bei Unterbrechungen nicht angehalten. Diese Entscheidung wurde den Bombers zum Verhängnis, denn so nutzten die Hersbrucker die längere Spielzeit, um einen Endstand von 13:0 herzustellen. So erhöhten Töppmann, Johannes Biburger, Michael Kennon, Müller, Michael Esswein (2) und Hartmann.

Diesmal war es gar nicht so einfach für Trainer Gaul, den passenden Abnehmer für den goldenen Helm als Spieler der Partie zu küren. Trotz der geschlossenen Teamleistung entschied er sich für Stefan Neuner, der besonders mit seinem 3:0 für Aufsehen gesorgt hatte. Am kommenden Samstag geht es für die Generations um 10.30 Uhr im Pegnitzer Eisstadion gegen die die Puckbusters aus Weiden.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung

Weitere Artikel zum Thema