Badminton: Bronze bei Mixed Team-EM

Erfolg für Isabel Herttrich

Isabel Herttrich und ihr Mixed-Partner Mark Lamsfuß (hier bei der Deutschen Meisterschaft Anfang Februar) trugen ihren Teil zum Gewinn der Bronzemedaille bei den Mixed-Team-Europameisterschaften bei. | Foto: S. Heise2017/02/7895973.jpeg

LUBIN/HERSBRUCK – Isabel Herttrich hat den nächsten internationalen Erfolg gefeiert: Die Hersbruckerin holte mit der deutschen Badminton-Nationalmannschaft bei den Mixed-Team-Europameisterschaften im polnischen Lubin die Bronzemedaille.

Wie schon vor zwei Jahren scheiterte Deutschland nach einer glänzenden Vorrunde mit 1:3 an Dänemark. Die europäische „Übermannschaft“ sicherte sich in Lubin zum inzwischen 16. Mal in der Geschichte der 1972 eingeführten Titelkämpfe die Goldmedaille.

Im ersten Spiel des Halbfinals gegen den Titelverteidiger mussten sich Isabel Herttrich, die ihre ersten Badmintonschritte beim TV Hersbruck unternahm, und ihr Mixedpartner Mark Lamsfuß dem dänischen Weltklassedoppel Joachim Fischer Nielsen und Christinna Pedersen (WM-Dritte 2009) mit 12:21 und 17:21 geschlagen geben. Zwar glich Fabian Roth anschließend für das Team von Chef-Bundestrainer Detlef Poste im Herreneinzel gegen den Olympiadritten und amtierenden Europameister Viktor Axelsen zum 1:1 aus. Dann aber holten die Dänen die entscheidenden Zähler zum neuerlichen Einzug ins Finale, das sie souverän mit 3:0 gegen Russland gewannen.

In der Vorrunde hatte die für den Bundesligaprimus 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim aktive Hersbruckerin entscheidenden Anteil an den klaren 4:1-Erfolgen gegen die Schweiz und die Niederlande. Im Mixed fuhr die 24-Jährige mit Lamsfuß ebenso zwei deutliche Zwei-Satzsiege ein wie beim 21:14, 21:11 im Damendoppel mit Carla Nelte vom TV Refrath, mit der sie vor zwei Wochen Deutsche Meisterin wurde, gegen das niederländische Duo Cheryl Seinen und Iris Tabeling.

Beim 3:1 im Viertelfinale gegen Gastgeber Polen mussten Herttrich/Lamsfuß dann gar nicht mehr aufs Hallenparkett, weil die nach den Abgängen von langjährigen Leistungsträgern wie Birgit Michels oder Michael Fuchs stark verjüngte deutsche Mannschaft da schon den Halbfinaleinzug perfekt gemacht hatte.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren