Fußball A-Klasse 6:

Der Reserve fehlt die Effektivität der ersten Mannschaft

In einem umkämpften Nachbarduell der zweiten Mannschaften - hier ein Zweikampf zwischen Alexander Weiß (FSV) und Domenik Geiger (SpVgg) - gab es zwischen Weißenbrunn und Diepersdorf eine 1:1-Punkteteilung.Foto: Keilholz2017/04/Weissenbrunn-II-Diepersdorf-II-Weiss.jpg

ERLANGEN/PEGNITZGRUND (lf) — Die Bezirksligareserven Ottensoos und Diepersdorf liefern sich weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen in der A-Klasse 6. Diepersdorf II lässt beim Tabellenletzten Punkte liegen und der FC Ottensoos II schlägt Offenhausen zu Hause mit 4:2. Diepersdorf steht somit auf dem sechsten Tabellenplatz, direkt dahinter der FCO mit zwei Punkten weniger.

FC Ottensoos II – SV Offenhausen 4:2 (3:0) — Die Heimmannschaft wollte ihre Negativserie beenden und begann das Spiel druckvoll. Bereits nach zwei Minuten hatte Rupp nach einem Eckball von Frank Adelmann die Chance zur Führung. Seinen Kopfball klärte ein Gästeabwehrspieler auf der Linie. In der fünften Minute schoss Gästestürmer Czerny aus 20 Metern aufs Ottensooser Tor, doch Torhüter Königseder parierte diesen Ball auf Kosten einer Ecke. In der zehnten Minuten fiel dann der Führungstreffer für den FCO. Nach Ballgewinn im Mittelfeld spielte Schuhmann einen Pass auf Frank Adelmann, der sich gegen seinen Bewacher durchsetzte und zum 1:0 vollendete. Die Überlegenheit der Heimmannschaft führte in der 23. Minute zum 2:0. Nach Einwurf von Meyer flankte Frank Adelmann in den Sechzehner der Gäste, Riedel legte auf für Schuhmann und der hatte keine Mühe, den Treffer zu erzielen. Nach 25 Minuten kam mal wieder ein Ball in den Ottensooser Strafraum, doch Gästestürmer Rösel konnte diesen nicht verwerten. Im Gegenzug klärte Gästekeeper Berthold einen Schuss von Riedel im Nachfassen. In der 36. Minute trat Frank Adelmann einen Freistoß zu Schuhmann, dessen Direktabnahme Saglam zum 3:0-Pausenführung über die Linie drückte.
Den ersten Aufreger gab es eine Minute nach Wiederbeginn, als ein Schuss von Czerny vor Torhüter Königseder aufsetzte. Im Nachfassen bekam der Ottensooser Torhüter den Ball unter Kontrolle. In der Folgezeit versuchten die Gäste aus Offenhausen, Druck aufzubauen, Chancen blieben allerdings Mangelware. Die Heimmannschaft probierte es mit langen Bällen, die jedoch postwendend wieder in der Ottensooser Hälfte landeten. In der 71. Minute gab es Freistoß für die Gäste. Dick traf mit seinem Schuss ins lange Eck zum Anschlusstreffer. Ab diesem Zeitpunkt übernahm der FCO wieder mehr die Initiative. Riedel schoss knapp vorbei. In der 77. Minute setzte sich Jörg Adelmann auf der rechten Seite durch, passte zu Riedel und der erzielte das 4:1. Anschließend verhinderte Gästeschlussmann Berthold mit guten Aktionen weitere Tore für den FCO. Nach einem Ballverlust des FCO an der Mittellinie kam Czerny an den Ball und passte zu Rösel. Der traf mit einem Schuss über den herausstürzenden Königseder in der 89. Minute zum 4:2. adl
Tore: 1:0 (10.) Frank Adelmann; 2:0 (23.) Schuhmann; 3:0 (36.) Saglam; 3:1 (71.) Dick; 4:1 (77.) Riedel; 4:2 (89.) Rösel Schiedsrichter: Marcel Kredel.

FSV Weißenbrunn II – SpVgg Diepersdorf II 1:1 (0:0) – Diepersdorfs Reserve kommt beim Tabellenletzten Weißenbrunn II nicht über ein 1:1 hinaus und rutscht somit auf den sechsten Tabellenplatz. Die erste Halbzeit bot nur wenige Höhepunkte. Beide Mannschaften machten zu viele Fehler und kamen selten in die gegnerische Gefahrenzone. Erst mit dem 0:1 in der 52. Minute platzte der Knoten. Der Diepersdorfer Brahim brachte seine Farben in Führung. Anschließend ließen die Gäste jedoch nach und Weißenbrunn erspielte sich gleich mehrere Chancen. Zwei Minuten vor Schluss belohnte Kassan schließlich die Gastgeber für den betriebenen Aufwand und glich zum 1:1- Endstand aus.
Tore: 0:1 (52.) Brahim; 1:1 (89.) Kassan Schiedsrichter: Peter Gebhard Zuschauer: 40.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung