Sieg gegen Heinrich VIII

Darter des DC Alfalter zementieren Relegationsplatz zwei

Symbolbild | Foto: Juri/ stock.adobe.com2022/02/Darts_Juri_-AdobeStock_249059535-scaled.jpeg

ALFALTER – Trotz eines missratenen Auftaktes haben die Dartspieler des DC Alfalter das wichtige Heimspiel gegen Heinrich VIII aus Nürnberg klar mit 12:4 gewonnen. Damit haben sie ihren Rang zwei in der Bezirksliga A gefestigt.

Nervös startete die Heimmannschaft. Nach dem ersten Vierer- Einzelblock führten die Gäste bereits mit 3:1. Doch dann wachten die Wurfspezialisten aus Alfalter auf, steigerten ihre Konzentration und gewannen die folgenden beiden Doppel glatt mit 3:0. Die anschließenden beiden Einzel fuhren sie ebenfalls sicher ein, und schon stand es 5:3. Die nächsten beiden Einzel waren zwar hart umkämpft, trotzdem zogen die Gastgeber auf 7:3 davon.

6 der 16 Spiele wurden erst im entscheidenden fünften Leg entschieden, wobei die Mannen um Kapitän Sean Wimmer ihre Nervenstärke bewiesen und vier der sechs engen Duelle gewannen. So holten die Hausherren doch noch einen deutlichen 12:4-Erfolg.

Highfinish zementiert Sieg

In der Liste der Highlights tauchten wieder alle vier Starter des DC Alfalter auf. Mit einem 17 Dart Best Leg und einem 180er legte Johannes Utz los. Gleich hinterher warf Monty Eike ein 20 Dart Best Leg und checkte mit einem 100er Highfinish aus. Auch Martin Appel landete einen 17 Darter, ebenso wie Wimmer, der noch dazu ein 18er Best Leg und einen 180er warf.

Auch die gewohnt starke Auswechselbank, diesmal mit Johannes Ruppert und Nico Lehnerer, spielte stark auf. Dieses Wochenende empfängt der DC Alfalter den Tabellenvierten aus Erlangen – erneut ein „heißes Spiel“ also im SVA-Sportheim.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren