Baseballabteilung des TV Lauf stellt Weichen für die Zukunft

Bei Wölfen dreht sich das Trainerkarussell

Reicht im Nachwuchsbereich der Laufer Wölfe das Zepter weiter: Katrin Engel (links) und ihr Schüler-Team gehen nach einer erfolgreichen Saison nun vorerst getrennte Wege. Foto: Privat2017/03/Baseball-Wolfe-Trainerwechsel-Katrin-Engel-net.jpg

LAUF — Positionswechsel bei den Laufer Wölfen: In der Baseball-Abteilung des TV Lauf wird derzeit umstrukturiert. Damit will man beim frischgebackenen Zweitligisten die Weichen für die Zukunft stellen, in der der Nachwuchsarbeit ein hoher Stellenwert beigemessen wird.
Der Winter, die Off-Season, war diesmal bei den Raiffeisen-Wölfen nicht ganz so ruhig wie gewohnt, so der Abteilungsleiter Johannes Baßfeld: „Manchmal muss ein frischer Wind her, manchmal ändern sich die Umstände und manchmal ist es auch einfach gut so, wie es ist“. Damit ließen sich die Veränderungen bei der Baseball- und Softballabteilung des TV 1877 Lauf eigentlich ganz gut erklären. Die Weichen für 2017 mussten gestellt werden und der Abteilungsrat der Raiffeisen Wölfe hatte einiges zu tun.
Gleich bleibt, dass Herrentrainer Jonas Buchholz auch 2017 die erste Mannschaft trainieren wird. Unterstützt wird er dabei durch den Kanadier Joe Germaine, der bereits in der vergangenen Saison als Co-Trainer der ersten Mannschaft tätig war.
Die zweite Mannschaft der Raiffeisen Wölfe wird koordiniert von Teammanager Elmer Seyerlein. Wurde letztes Jahr diese Aufgabe noch als Team mit Andreas Mies ausgeübt, ist Seyerlein nun allein verantwortlich. Das Training der zweiten Mannschaft und deren Ausbildung wird von Joe Germaine geleitet.
Trainer und Teammanager haben dabei die schwierige Aufgabe, die verschiedenen Leistungs-Level der einzelnen Spieler möglichst optimal zu nutzen und potentielle Kandidaten für die erste Mannschaft zu fördern. Gerade aus der Jugend sind fünf Jungs in die zweite Mannschaft gerutscht, was eine deutliche Verjüngung des Kaders bedeutet.
Im Nachwuchsbereich hat der langjährige Trainer Johannes Baßfeld Platz gemacht. Andreas Mies, Joe Germaine und Jonas Buchholz übernehmen die Jugend. Mies als Teammanager, Germaine als Trainer während seines Aufenthaltes in Deutschland und Jonas Buchholz als Verantwortlicher für die Entwicklung des Nachwuchsbereiches.
Die Schüler werden aktuell noch von Katrin Engel trainiert. Diese verabschiedet sich aber im April aber in die Babypause und übergibt die Mannschaft an die bisherige Co-Trainerin Stefanie Herbst, welche von Nils Schmidt unterstützt wird. Um auch künftig das hohe Level an ausgebildeten Trainern halten zu können, machen Nils Schmidt und Andreas Mies im Augenblick ihren Trainerschein.
Einzige offene Baustelle ist im Augenblick die Damenmannschaft. Die bisherige Trainerin Marlene Hagengruber stellt sich der Herausforderung Bundesliga-Softball und wechselt dafür nach Regensburg. Der vakante Trainerposten wird momentan noch von Johannes Baßfeld ausgefüllt. Für die bevorstehende Saison ist man aktuell noch auf der Suche nach einem Nachfolger.
Interimstrainer und Abteilungsleiter Baßfeld ist sich aber sicher, dass bis Saisonstart im April eine gute Lösung gefunden sein wird. „Gerade jetzt, wo es so viele Nachwuchstalente und Neueinsteiger im Softball bei den Wölfen gibt, wäre es schade, wenn man die Mannschaft ohne Trainer im Stich lassen würde“, so Baßfeld.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung